Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Einfaches Möhrengemüse – schnell gekocht

Einfaches Möhrengemüse – schnell gekocht

    Unser Möhrengemüse ist einfach und unkompliziert nebenbei gekocht. Durch den karamellisierten Zucker hat es einen feinen, leicht süßlichen Geschmack und passt hervorragend beispielsweise zu einem gebratenen Hühnchen. Aber nicht nur zu Fleisch, auch zu Vegetarischem, wie z. B. Grünkernpflanzerl, schmeckt es fein.

    Einfaches und schnelles Möhren Gemüse

    Einfaches Möhrengemüse

    Leckere Beilage zu Hähnchen und vielem mehr
    5 von 2 Bewertungen
    Zubereitungszeit 10 Minuten
    Kochzeit 10 Minuten
    Gericht Beilage
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 750 g Möhren
    • 1 EL Butter
    • 1 TL Zucker
    • 100 ml Gemüsebrühe
    • Salz und Pfeffer

    Anleitungen
     

    • Möhren putzen und in dünne Scheiben schneiden. In Butter einige Minuten anbraten.
    • Zucker dazu geben und einige Minuten karamellisieren lassen.
    • Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 10 Minuten weich köcheln bis fast alle Flüssigkeit verdampft ist.
    • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Keyword einfach, vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Diese Zutaten braucht Ihr

    • Möhren
    • Butter, um die Möhren anzubraten und für den leckeren Buttergeschmack
    • Zucker, nur einen Teelöffel voll, um die angebratenen Möhren zu karamellisieren. Das macht den besonders leckeren Geschmack.
    • Gemüsebrühe, um die angebratenen und karamellisierten Möhren zu garen.
    • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

    So einfach geht Möhrengemüse

    • Zuerst werden die Möhren geschält und in dünne Scheiben geschnitten.
    • Anschließend brät man die Möhrenscheiben einige Minuten in Butter an.
    • Um zu karamellisieren, bestreuen wir sie anschließend mit etwas Zucker und braten sie noch etwas weiter.
    • Nun wird ein wenig Gemüsebrühe dazu gegossen, der Deckel aufgelegt und die Möhren dürfen schmoren, bis sie bissfest bis weich (je nach Geschmack) sind.

    Lust auf weitere leckere Gemüsebeilagen?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung