Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Gänseblümchentee

Gänseblümchentee

    Gänseblümchentee sieht nicht nur sehr hübsch aus, sondern schmeckt auch noch lecker und ist ganz schön gesund – zumindest in Maßen genossen. Der frühlingsfrische Tee wird aus den frischen oder getrockneten Blüten der Gänseblümchen (lat. Bellis perennis) aufgebrüht. Einfach 2 Teelöffel Blüten in eine Tasse geben, mit kochend heißem Wasser aufkochen, 5 Minuten ziehen lassen und genießen.

    Gänseblümchentee

    Gesunder Kräutertee direkt von der Wiese
    Noch keine Bewertungen
    Zubereitungszeit 5 Minuten
    Ziehzeit 5 Minuten
    Gesamtzeit 10 Minuten
    Gericht Getränke
    Portionen 1 Tasse

    Zutaten
      

    • 2 TL Gänseblümchenblüten frisch oder getrocknet
    • 200 ml Wasser

    Anleitungen
     

    • Wasser auf 100 Grad erhitzen.
    • Gänseblümchenblüten in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser übergießen.
    • 5 Minuten ziehen lassen und abgießen.
    • Etwas auf Trinktemperatur abkühlen lassen und genießen.
    Keyword einfach, gesund
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Ist Gänseblümchentee gesund?

    Gänseblümchentee ist nicht so bekannt als Heilkräutertee, hat aber doch ganz schön viele positive Eigenschaften. Diese brachten der hübschen Pflanze 2017 auch den Titel Heilpflanze des Jahres von einem Naturheilverein ein. U. a. sind Gänseblümchen:

    Anzeige
    • blutreinigend
    • entzündungshemmend
    • beruhigend
    • schmerzstillend
    • schleimlösend

    Nicht übertreiben

    Wie bei vielen Kräutertees und natürlichen Heilmitteln ist es möglich, zu viel Gänseblümchentee zu konsumieren. Die hübschen Blüten enthalten den Bitterstoff Saponin und einige ätherische Öle, die im Übermaß genossen, Magen- und Darmbeschwerden verursachen können. Zu viel kann also unerwünschte Nebenwirkungen haben, als sicherer Richtwert für Erwachsene gilt: Mehr als vier Blüten pro Tag sollten es nicht sein. Kinder sollten nicht mehr als zwei Blüten pro Tag verzehren.

    Wichtiger Hinweis 
    Dieser Artikel enthält allgemeine Hinweise, die nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt wurden, er dient nicht der Selbstdiagnose oder -behandlung. Bitte konsultieren Sie bei gesundheitlichen Beschwerden immer Ihren Arzt oder lassen Sie sich von Ihrem Apotheker beraten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung