Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Rhabarberkompott

Rhabarberkompott

    Wenn der Frühling kommt und frischer Rhabarber seinen Weg in unsere Küchen findet, ist es an der Zeit, Rhabarberkompott zu kochen. Besonders hübsch und lecker wird das Kompott mit dem roten Himbeerrhabarber, aber jeder andere Rhabarber, aus dem Garten oder vom Markt, funktioniert natürlich genauso.

    Rhabarberkompott

    Leckere Beilage zu Pfannkuchen, im Joghurt oder einfach pur
    5 von 1 Bewertung
    Zubereitungszeit 15 Minuten
    Gesamtzeit 15 Minuten
    Gericht Nachspeise
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    Anleitungen
     

    • Rhabarber waschen, Enden abschneiden und dabei die Fäden abziehen.
    • Stangen in etwa 1,5 cm breite Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben.
    • Aufkochen und etwa 5 Minuten köcheln, bis der Rhabarber zerfällt.
    • Entweder abkühlen lassen und bald essen oder kochend heiß in saubere Gläser füllen und sofort verschließen, um das Kompott aufzubewahren.
    Keyword einfach, Frühlingsküche
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Rhabarberkompott für den Vorrat

    Wer das ganze Jahr über den Geschmack von frischem Rhabarber genießen möchte, macht man das Kompott durch Heißeinfüllen haltbar. Einfach das fertige Rhabarberkompott noch kochend heiß in saubere Gläser füllen und sofort verschließen, so kann das Kompott dunkel und kühl etwa ein Jahr lang aufbewahrt werden.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung