Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Rotweinbirnen

Rotweinbirnen

    Zu viele Birnen gekauft? Wer Birnen übrig hat, die drohen überreif zu werden, der kann auf die Schnelle Rotweinbirnen aus ihnen zubereiten. Nach maximal 15 Minuten habt Ihr mindestens ein Glas der Leckerei. Wenn Ihr weniger als ein Kilo Birnen zu Hause habt, rechnet das Rezept einfach um – Ihr braucht jeweils halb so viele Milliliter Rotwein wie Birnen in Gramm. Dazu kommt etwas Zucker und die Gewürze. Das Ganze wird aufgekocht, köchelt einige Minuten und kann schon kochend heiß in Gläser gefüllt werden. So sind die Rotweinbirnen einige Monate haltbar.

    Rotweinbirnen

    Rotweinbirnen

    Lecker als Beilage zum Braten, aber auch als Nachspeise mit Vanilleeis
    5 von 2 Bewertungen
    Zubereitungszeit 15 Minuten
    Gesamtzeit 15 Minuten
    Gericht Nachspeise, Vorrat
    Portionen 3 Gläser á 300 ml

    Kochutensilien

    Zutaten
      

    • 1 kg Birnen
    • 500 ml Rotwein trocken
    • 100 g Zucker
    • 2 TL Vanillezucker
    • 1 Zitrone Bio
    • 1 Stange Zimt

    Anleitungen
     

    • Die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen.
    • Die Zitrone heiß abwaschen und in Scheiben schneiden.
    • In einem Topf Rotwein, Zucker und Vanillezucker gut verrühren und die Zimtstange zugeben.
    • Die Birnenviertel und die Zitronenscheiben mit in den Topf geben und alle zusammen etwa 8 Minuten köcheln lassen.
    • Die Zitronenscheiben und die Zimtstange entfernen.
    • Die Birnenviertel auf die sterilisierten Gläser verteilen und mit dem kochend heißen, gewürzten Rotwein bedecken.
    • Die Gläser zuschrauben, umdrehen und einige Minuten auf dem Kopf stehen lassen.
    Keyword Beilage, einfach, mit Alkohol
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Wozu schmecken Rotweinbirnen?

    Die Birnen sind sowohl als Nachspeise ein Highlight als auch als Beilage zu dunklen Braten. Als Nachspeise schmecken sie entweder pur oder auch mit einer Kugel Vanilleeis.

    Anzeige

    Appetit auf mehr leckere Rezepte mit Birnen?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung