Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Einfaches Tahin-Dressing

Einfaches Tahin-Dressing

    Lust auf ein bisschen Exotik auf Eurem Salat? Wenn Ihr also nach einem Dressing sucht, das sowohl einfach zuzubereiten ist als auch einen einzigartigen Geschmack hat, dann seid Ihr mit einem Tahin-Dressing auf der richtigen Spur. Es schmeckt wirklich mega zu frischen Salaten und gegrilltem Gemüse, oder auch in einem Bowl. Und das Beste daran? Es ist in zwei Minuten zusammengerührt, voller Mineralstoffe und ganz zufällig auch noch vegan.

    Tahin-Dressing Für Blattsalate

    Tahin Dressing

    Cremiges und aromatisches Dressing, ideal für Salate, Bowls und mehr.
    5 von 1 Bewertung
    Vorbereitungszeit 10 Minuten
    Gesamtzeit 10 Minuten
    Gericht Dressing
    Küche Mittelöstlich
    Portionen 4 Personen

    Zutaten
      

    Zutaten

    • 2 EL Tahin
    • 3 EL Zitronensaft
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 1/2 TL Salz
    • 1/4 TL Pfeffer
    • 3-5 EL Wasser oder bis zur gewünschten Konsistenz

    Anleitungen
     

    • Knoblauch fein hacken.
    • Tahin, Zitronensaft, gehackten Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren.
    • Nach und nach Wasser hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
    • Das Dressing abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

    Notizen

    Dieses Tahin-Dressing passt perfekt zu frischen Salaten, gegrilltem Gemüse oder als Dip für Brot.
    Keyword vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten braucht Ihr?

    • Tahin, den Namensgeber des Dressings natürlich als Grundzutat
    • Zitronensaft für die Säure
    • Olivenöl, extra vergine
    • Knoblauch für zusätzliche Würze
    • Salz und Pfeffer
    • etwas Wasser, um das Dressing flüssiger zu machen

    Was ist eigentlich Tahin?

    Bevor wir uns dem Dressing widmen, schauen wir erstmal auf die namensgebenden Zutat: Tahin. Die leckere Paste, manchmal auch Tahini genannt, besteht aus fein gemahlenen Sesamsamen. Es wird in vielen Mittelmeer- und Nahost-Küchen verwendet und ist bekannt für ihren besonderen, nussigen Geschmack. Falls Ihr auf den Geschmack gekommen seid, schaut Euch auch mal unser Rezept für Sesam-Tofu mit Brokkoli und Tahin-Dip an.

    Anzeige

    Leckeres Dressing auf Vorrat

    Das Tahin Dressing kann ganz einfach im Kühlschrank aufbewahrt werden. Am besten macht Ihr also gleich eine größere Menge und füllt das Dressing in eine luftdicht zu verschließende Flasche. So ist das Dressing jederzeit einsatzbereit. Im Kühlschrank hält sich das Dressing so problemlos für etwa eine Woche. Einfach vor dem Gebrauch einmal ordentlich schütteln oder durchrühren, damit sich alle Zutaten wieder gut verbinden.

    Appetit auf mehr leckere Dressings?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung