Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Ingwertee selbst gemacht

Ingwertee selbst gemacht

    Eine Erkältung ist im Anmarsch oder hat Euch schon fies erwischt? Oder Ihr habt Euch den Magen verdorben und Euch ist hundeelend schlecht? Oder ihr seid richtig durchgefroren und eine heiße Badewanne ist weit und breit nicht in Sicht? Dann probiert es mal mit Ingwertee, der in der Volksheilkunde in Asien schon seit Jahrtausenden geschätzt und auch uns in den letzten Jahr deutlich an Bekanntheit gewinnt. Mittlerweile ist seine Wirkung auch gut wissenschaftlich belegt.

    Ingwertee

    Wohltuend bei Erkältungen und Überkeit
    Noch keine Bewertungen
    Zubereitungszeit 3 Minuten
    Kochzeit 10 Minuten
    Gesamtzeit 13 Minuten
    Gericht Getränke
    Portionen 4 Tassen

    Zutaten
      

    • 5 cm frischer Bio-Ingwer
    • 600 ml Wasser

    Anleitungen
     

    • Ingwer waschen und möglichst fein würfeln.
    • Mit Wasser aufkochen und 10 Minuten in einem offenen Topf köcheln lassen.
    • Durch ein Sieb abgießen und frisch genießen oder in einer Thermoskanne aufbewahren.
    Keyword Winterküche, wohltuend
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Die Wohltaten des Ingwertees

    Der einfach gekochte Tee aus einem frischen Stück Ingwer wirkt:

    Anzeige
    • antioxidativ
    • entzündungshemmend
    • immunstärkend
    • antiemetisch, d.h. wohltuend gegen Übelkeit und Erbrechen
    • schleimlösend
    • wärmend

    Ingwertee zubereiten

    Schneidet dazu frischen Ingwer in dünne Scheiben oder kleine Würfel, gießt ihn mit Wasser auf und hoch das Ganze für etwa zehn Minuten. Danach seiht Ihr den Tee ab und trinkt ihn schluckweise. Kocht ruhig eine größere Menge auf einmal und hebt den Rest in einer Thermoskanne auf. Den Inhalt könnt Ihr dann über den Tag verteilt trinken. Wer mag, kann den Tee mit etwas Honig süßen oder frischen Zitronensaft dazugeben, wobei der Zitronensaft die wärmende Wirkung etwas mindert, aber dafür den Körper mit Vitamin C versorgt.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung