Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Antipasti aus dem Backofen

Antipasti aus dem Backofen

    Die schnellen Antipasti werden ganz unkompliziert im Backofen zubereitet und sind ein perfekter Imbiss im Sommer, beliebt auf jedem Buffet und ein toller Snack, der im Kühlschrank nach einem langen Tag auf Euch wartet und mit einem Stück Baguette satt und glücklich macht.

    Antipasti aus dem Backofen

    Leckere und gesunde Vorspeise aus Italien, die einfach und unkompliziert gemacht ist
    5 von 2 Bewertungen
    Zubereitungszeit 15 Minuten
    Backzeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 35 Minuten
    Gericht Vorspeise
    Küche Italienisch
    Portionen 8 Portionen

    Zutaten
      

    • 2 Zucchini mittelgroß
    • 300 g Champignons
    • 2 Paprika rot oder rot und gelb

    Für die Marinade

    • 2 Zweige Rosmarin
    • 1 EL Thymian frisch
    • 1 EL Oregano frisch
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 1/2 TL Salz
    • 2 EL Balsamico
    • 50 ml Olivenöl

    Anleitungen
     

    • Zuerst die Marinade zubereiten. Dafür Rosmarinnadeln, Oregano- und Thymianblättchen vom Stiel ziehen und in einen kleinen Mixer geben.
    • Knoblauch schälen und zusammen mit dem Salz zu den Kräutern geben. Mehrmals kurz mixen, bis der Knoblauch fein ist.
    • Öl und Balsamico zugießen und noch einmal durchmischen. Ziehen lassen bis das Gemüse vorbereitet ist.
    • Backofen auf 200 Grad Ober-Unter-Hitze vorheizen.
    • Gemüse waschen und putzen.
    • Champignons je nach Größe in Scheiben schneiden, halbieren oder ganz lassen.
    • Zucchini (je nach Geschmack) in Scheiben oder Streifen schneiden.
    • Paprika in breite Streifen schneiden.
    • Gemüse auf einem Backblech verteilen und mit Kräuter-Knoblauch-Öl beträufeln.
    • 20 Minuten backen, bis das Gemüse beginnt Farbe zu bekommen. Eventuell die letzten Minuten den Grill zuschalten.
    • Aus dem Ofen nehmen, in eine Auflaufform geben, das auf dem Blech verbliebene Öl über das Gemüse gießen und abkühlen lassen.
    • Hält im Kühlschrank einige Tage.
    Keyword einfach, gesund, Sommerküche, vegan
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Nimm, was der Vorrat hergibt

    Für Eure Antipasti könnt Ihr eine Vielzahl an Gemüsesorten verwenden. Hier gilt: Erlaubt ist, was schmeckt und saisonal verfügbar ist. In unserem Rezept verwenden wir eine Mischung aus Zucchini, Paprika und Champignons verwendet, aber seid kreativ und nehmt, was Ihr im Kühlschrank (oder auf dem Markt) findet, auch Auberginen, Champignons, Möhren und Fenchel schmecken für die Antipasti sehr lecker.

    Anzeige

    Antipasti auf Vorrat

    Wie oben schon gesagt, könnt Ihr die Antipasti wunderbar auf Vorrat zubereiten bzw. sind Reste gar kein Problem. Das leckere Gemüse hält sich im Kühlschrank mehrere Tage. Direkt aus dem Kühlschrank sind sie uns etwas zu kalt, aber entweder lasst Ihr sie etwa eine halbe Stunde Zimmertemperatur annehmen.

    Appetit auf mehr sommerliche Snacks?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung