Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Aufstrich mit Kürbis und roten Linsen

Aufstrich mit Kürbis und roten Linsen

    Dieser feine Aufstrich mit geröstetem Hokkaido-Kürbis und roten Linsen schmeckt sowohl zur klassischen Brotzeit, auf Fladenbrot mit mediterranen Leckereien oder auch als Dip zu Ofenkartoffeln oder Pellkartoffeln. Netter Nebeneffekt: Der vegane Dip mit Kürbis und roten Linsen ist ein echtes Powerpakt und richtig gesund.

    Aufstrich mit Kürbis und roten Linsen

    Aufstrich mit Kürbis und roten Linsen

    Lecker aufs Brot oder zu Kartoffeln
    5 von 4 Bewertungen
    Zubereitungszeit 15 Minuten
    Backzeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 35 Minuten
    Gericht Beilage, Brotaufstrich
    Portionen 8 Portionen

    Zutaten
      

    • 500 g Hokkaido
    • 2 TL grobes Meersalz
    • 3 Zweige Thymian
    • Olivenöl*
    • 3 EL Sesamsaat
    • 1 EL mildes Currypulver
    • 150 g rote Linsen
    • 1 kleine Chilischote optional

    Anleitungen
     

    • Den Kürbis in dünne Spalten schneiden und auf einem Backblech, das mit Backpapier ausgelegt wurde, verteilen. Den Kürbis mit Sesamsaat, Meersalz und Thymian bestreuen und einen guten Schuss Olivenöl darüber geben.
    • Den Kürbis dann im Ofen bei 150 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten garen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
    • In der Zwischenzeit die roten Linsen nach Packungsanweisung in ca. 15 Minuten in einer leichten Gemüsebrühe kochen. Die Linsen ebenfalls etwas abkühlen lassen. 
    • Den Kürbis vom Backblech nehmen (mit dem Sesam, dem Thymian und dem Salz) und zusammen mit den Linsen in ein hohes Rührgefäß geben. Mit Curry würzen und anschließend mit dem Pürierstab zu einem streichfähigen Aufstrich mixen. Wer es etwas schärfer mag, kann noch eine kleine rote Chilischote in kleine Ringe schneiden und zum Aufstrich hinzufügen. 
    • Den Aufstrich in kleine Gläser füllen und zu Fladenbrot, feinem Sauerteigbrot oder als Dip zu Gemüse oder Pellkartoffeln genießen.  
    Keyword vegan
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Hokkaido
    • grobes Meersalz
    • Thymian, frisch oder getrocknet
    • Olivenöl
    • Sesamsamen, helle
    • Currypulver, wir verwenden eine milde Sorte
    • rote Linsen
    • Chilischote, wenn Ihr mögt

    Gesunder Kürbis

    Der leuchtende Kürbis, der im Herbst wieder Saison hat, steckt voller Betacarotine. Unser Körper wandelt diese in Vitamin A um. Dieses Vitamin wird häufig auch als das „Augen-Vitamin“ bezeichnet und ist sehr gesund für unsere Haut, die Zähne, die Knochen und wie der Volksmund schon weiß, die Augen. Da der Kürbis auch noch reichlich Vitamin C enthält ist er auch ein Booster für das Immunsystem, die enthaltenen B-Vitaminen stärken unser Nervenkostüm. Die Mineralstoffe Kalium, Magnesium und Eisen sind eine ideale Kombination um das Herz, die Nerven und Fett- und Kohlehydratstoffwechsel positiv zu beeinflussen und um den Sauerstofftransport im Blut anzuregen. Da der Hokkaidokürbis gut mit Schale gegessen werden kann, liefert er eine Extraportion gesunder Ballaststoffe.

    Anzeige

    Appetit auf weitere leckere Brotaufstriche?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung