Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Einfache Antipasti-Spieße

Einfache Antipasti-Spieße

    Schnell gemacht und ein echter Hingucker, das sind die farbenfrohen Antipasti-Spieße mit Tortellini in den Farben Italiens, die sich wunderbar auf einem Buffet machen oder ein leckerer Imbiss an einem lauen Sommerabend sind.

    Einfache Antipastispieße

    Leckere Spieße als Imbiss, fürs Picknick und Buffet
    5 von 2 Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 20 Minuten
    Portionen 4 Portionen

    Kochutensilien

    • Schaschlikspieße aus Holz

    Zutaten
      

    • 16 Tortellini z. B. Spinat-Ricotta
    • 16 Kirschtomaten
    • 16 Mini-Mozzarella
    • 16 Scheiben Salami und / oder roher Schinken
    • 1 Bund Basilikum
    • 2 EL Crema di Balsamico

    Anleitungen
     

    • Tortellini nach Packungsanweisung kochen und etwas auskühlen lassen.
    • Die Mozzarellakugeln abtropfen lassen und die Tomaten waschen.
    • Alle Zutaten bereit legen und abwechselnd auf Schaschlikspieße ziehen.
    • Spieße auf einen Teller legen und mit Crema di Balsamico beträufeln.
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Unkomplizierte Zutaten – prima zum Aufspießen

    Die feinen Antipasti-Spieße schmecken nicht nur richtig lecker, sondern bestechen auch durch ihre Farben. Dafür brauchen wir Zutaten, die auf den Spießen auch halten. Wir haben folgendes verwendet:

    Anzeige
    • Tortellini aus dem Kühlregal, welche Sorte Ihr nehmt, bleibt Euch überlassen. Wir nehmen meistens Spinat-Ricotta.
    • Kirschtomaten
    • Kleine Mozzarellakugeln, wer keine bekommt, kann auch eine große Mozzarellakugel in Würfel schneiden (muss aber etwas Einbußen bei der Optik hinnehmen).
    • Italienische Salami oder roher Schinken oder beides, nach Geschmack
    • Basilikum, ist leider nicht ideal zum Aufspießen, aber mit ein bisschen Umsicht geht es ganz gut. Und wenn es einmal auf dem Spieß ist, wird es ohnehin von den anderen Zutaten eingeklemmt.
    • Die fertigen Spieße werden dann mit etwas Crema di Balsamico beträufelt, was nochmal ein tolles Aroma gibt.

    Noch mehr Lust auf italienische Ideen fürs Buffet?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung