Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Grundrezept Obstboden

Grundrezept Obstboden

    Sommer, Sonne, sorglose Tage – jetzt fehlt nur noch ein leckerer Obstkuchen. Mit unserem Grundrezept für einen Obstboden aus Rührteig seid Ihr von diesem Glück quasi nur noch einen Windhauch entfernt.

    Grundrezept Obstboden

    Einfacher Kuchenboden aus Rührteig
    5 von 4 Bewertungen
    Zubereitungszeit 15 Minuten
    Backzeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 35 Minuten
    Gericht süßes Gebäck
    Portionen 1 Obstboden

    Kochutensilien

    Zutaten
      

    Anleitungen
     

    • Obstbodenform fetten und mehlen, also mit Mehl bestäuben, damit sich der Boden nach dem Backen aus der Form lösen lässt.
    • Weiche Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
    • Die Eier einzeln etwa 30 Sekunden unterrühren.
    • Mehl mit dem Backpulver vermischen.
    • Mehl-Backpulver-Mischung zusammen mit der Milch und einer Prise Salz unterrühren. In die Obstbodenform füllen und mit dem Teigschaber verstreichen.
    • 20 Minuten bei 160 Grad Umluft backen.
    • 10 Minuten auf einem Kuchenrost ruhen lassen, bevor der Boden aus der Form gelöst wird.
    • Abkühlen lassen und nach Wunsch belegen.
    Keyword Grundrezept, Kaffee & Kuchen
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Butter weich , nehmt sie also rechtzeitig aus dem Kühlschrank
    • Zucker
    • Vanillezucker
    • Eier
    • Mehl normales Weizenmehl, Typ 405, oder auch helles Dinkelmehl
    • Backpulver, wir nehmen Weinsteinbackpulver
    • Salz, nur eine Prise

    In Windeseile zubereitet

    Der große Vorteil unseres Grundrezepts ist seine Einfachheit. Mit wenigen Handgriffen habt Ihr den Teig zubereitet und in nur 15 Minuten backt er im Ofen zu goldener Perfektion. Lasst Euch überraschen, wie schnell und unkompliziert die Zubereitung ist und wie gelingsicher dieses Rezept wirklich ist.

    Anzeige

    Unser Tipp, um den Boden unkompliziert aus der Form zu bekommen:

    Keine Produkte gefunden.

    Einfach belegt für den perfekten Genuss

    Natürlich spielt beim Obstkuchen nicht nur der Boden eine wichtige Rolle, sondern vor allem der Belag. Ob saftige Erdbeeren, süße Kirschen oder exotische Früchte – Ihr könnt Eurer Fantasie freien Lauf lassen. Für einen besonders saftigen Belag empfehlen wir, den Obstboden nach dem Auskühlen mit einer dünnen Schicht Tortenguss oder Pudding (hier gerne auch mit einer dickeren Schicht) zu bepinseln. Dies gibt nicht nur einen zusätzlichen Geschmackskick, sondern sorgt auch dafür, dass der Boden nicht durchweicht. Wer mag, gibt noch einmal Tortenguss über die Früchte.

    Bis zu 2 Tage vorher backen

    Bevor die Gäste kommen, wollt Ihr möglichst wenig Stress? Dann ist dieser Obstboden perfekt, denn Ihr könnt den Boden in einem luftdichten Behälter für bis zu 2 Tage bei Raumtemperatur aufbewahren. Nach dem Belegen empfehlen wir, den Kuchen im Kühlschrank zu lagern und innerhalb von 1-2 Tagen zu verzehren, damit er nicht durchweicht und die Früchte noch frisch sind.

    Von einfach bis exquisit: Mehr Grundrezepte für leckeren Teig

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung