Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Grundrezept Rührteig für Blechkuchen

Grundrezept Rührteig für Blechkuchen

    Ein Rührteig ist schnell gemacht und ergibt immer wieder einen feinen Kuchen. Der Teig zeichnet sich durch seine saftige, eher dichte und gleichmäßige Konsistenz aus. Er lässt sich gut variieren und ist daher sehr vielseitig einsetzbar.

    Grundrezept Rührteig

    Grundrezept Rührteig für Blechkuchen

    Einfacher Teig für vielfältige Kuchen vom Blech
    4.39 von 63 Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Backzeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 40 Minuten
    Gericht Kuchen
    Küche Sweets for my Sweets
    Portionen 1 Blech

    Zutaten
      

    Anleitungen
     

    • Butter, Zucker und Vanillezucker cremig schlagen.
    • Nach und nach die Eier zufügen und jedes einzeln 30 Sekunden unterrühren.
    • Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.
    • Auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech streichen und bei 160 Grad Ober-Unter-Hitze etwa 20 Minuten backen.
    Keyword Kaffee & Kuchen, Kinderliebling
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Was ist überhaupt ein Rührteig?

    Ein Rührteig ist eine Art von Teig, der für viele Kuchen und andere Backwaren, wie z. B. Muffins, Kastenkuchen oder eben unseren Blechkuchen, verwendet wird. Ihr braucht die Mengen für einen Rührteigkuchen in der Kastenform? >> hier gehts zum Grundrezept für Kastenkuchen

    Der Name Rührteig leitet sich von der Zubereitungsmethode ab: Die Zutaten werden einfach in einer bestimmten Reihenfolge zusammen gerührt, daher gehört diese Teigart zu den einfachsten und ist ideal für Backanfänger.

    Anzeige

    Die Basiszutaten für einen Rührteig sind Mehl, Zucker, Fett (unser Favorit: Butter), Eier und ein Triebmittel wie Backpulver. Je nach Lust und Laune, bzw. Rezept, können weitere Zutaten wie Schokolade, Nüsse, Früchte oder Gewürze hinzugefügt werden. Eventuell muss dann noch etwas Flüssigkeit, am besten Milch, hinzugefügt werden, damit der Kuchen saftig wird.

    Die Zubereitung von Rührteig ist ganz einfach: Zuerst Fett und Zucker schaumig gerührt werden, dann werden die Eier einzeln hinzugefügt, gefolgt von den trockenen Zutaten wie Mehl und Backpulver. Fertig ist der Kuchenteig.

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Butter Sie sollte weich sein, damit sie sich gut aufschlagen lässt. Nehmt sie also rechtzeitig aus dem Kühlschrank, gerne gleich am Morgen (oder am Vorabend, wenn Ihr am Morgen backen wollt)
    • Zucker
    • Vanillezucker
    • Eier Sie sollten auch Zimmertemperatur haben, falls Ihr sie im Kühlschrank lagert, also auch rechtzeitig herausnehmen.
    • Mehl normales Weizenmehl, Typ 405, oder auch helles Dinkelmehl
    • Backpulver, wir nehmen Weinsteinbackpulver

    Vielfältige Blechkuchen aus Rührteig

    Als Blechkuchen ist er eine ideale Grundlage für einen Obstkuchen, entweder vor dem Backen belegt, etwa mit Kirschen, Aprikosen oder Äpfeln (dann erhöht sich die Backzeit um etwa 5 Minuten) oder auch nach dem Backen mit frischen Früchten, wie Erdbeeren, belegt. Dann kann, je nach Geschmack, ein Vanillepudding unter das Obst gestrichen werden und / oder das Obst mit einem Tortenguss bedeckt werden.

    Keine Produkte gefunden.

    Von Mürbeteig bis Hefeteig: Hier findet Ihr noch mehr Basisrezepte

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung