Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Halloumi-Gemüse-Pfanne mit Reis

Halloumi-Gemüse-Pfanne mit Reis

    Diese leckere Gemüsepfanne mit Halloumi – ein traditioneller Käse aus Zypern – und fluffigem Basmati-Reis als Beilage, ist das perfekte Gericht für den Alltag. Das Pfannengericht ist schnell und unkompliziert gekocht, durch das viele Gemüse steckt es voller Vitamine und Mineralstoffe, und ist dazu noch einfach gut.

    Halloumi-Gemüse-Pfanne mit Reis

    Köstliche Gemüsepfanne mit gemischtem Gemüse, perfekt für einen gesunden Abendessen.
    5 von 1 Bewertung
    Vorbereitungszeit 15 Minuten
    Zubereitungszeit 30 Minuten
    Gesamtzeit 45 Minuten
    Gericht Hauptgericht
    Küche Mediterran
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 200 g Basmati Reis
    • 200 g Halloumi
    • 2 Paprika
    • 2 Zucchini
    • 2 Möhren
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 EL Olivenöl*
    • Salz und Pfeffer
    • 1 TL Paprikapulver edelsüß
    • Petersilie zum Garnieren

    Anleitungen
     

    • Reis nach Packungsanweisung kochen.
    • Halloumi in mundgerechte Stücke schneiden und in 1 EL Olivenöl goldbraun braten. Umfüllen und beiseitestellen.
    • Gemüse ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden und zunächst die härteren Gemüse, wie Möhren, anbraten.
    • Weiteres Gemüse zugeben und einige Minuten braten.
    • Halloumi wieder untermischen, 2 Minuten weiter braten und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
    • Mit Petersilie bestreuen, mit gekochtem Reis servieren und genießen.
    Keyword vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welches Gemüse passt zur Halloumi-Pfanne?

    Nehmt was der Kühlschrank hergibt, das Rezept eignet sich auch wunderbar zur Resteverwertung:

    Anzeige
    • Paprika
    • Zucchini
      Je kleiner umso feiner
    • Möhren (die 3 Sorten haben wir im Rezept verwendet)
    • Kohlrabi
    • Auberginen
    • Champignons, oder auch andere Pilze
    • Cherrytomaten
      Geben etwas Soße ab und machen das Gericht saftig.
    • Fenchel
    • Brokkoli
      Den Strunk schälen und würfeln und zu Beginn dazugeben, die Röschen erst später.
    • Erbsen oder Zuckerschoten
      Beides erst gegen Ende zugeben und nur kurz mitbraten
    • Blumenkohl
    • Süßkartoffel
      Braucht etwas länger, als gleich zu beginn mitbraten, am besten in kleinen Würfeln

    Lust auf weitere schnelle Pfannengerichte?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung