Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Herzhafter Mürbeteig mit Vollkorn für Quiches, Tartes und Kleingebäck

Herzhafter Mürbeteig mit Vollkorn für Quiches, Tartes und Kleingebäck

    Mehl, Butter, etwas Salz und für die Geschmeidigkeit ein Ei – mehr braucht es nicht, um einen herzhaften Mürbeteig, manchmal auch Knetteig genannt, zuzubereiten, der beim Backen schön knusprig wird. Der Mürbeteig eignet sich für:

    • Quiches und Tartes mit herzhafter Füllung
    • herzhaftes Kekse mit Käse
    • kleine Tartelletes
    Herzhafter Mürbteig

    Herzhafter Mürbeteig für Quiches und Tartes

    Grundteig für herzhafte Kuchen
    Noch keine Bewertungen
    Zubereitungszeit 10 Minuten
    Kühlzeit 30 Minuten
    Gesamtzeit 40 Minuten
    Gericht Grundrezept
    Portionen 1 Springform

    Zutaten
      

    • 125 g Mehl
    • 125 g Vollkornmehl
    • 125 g Butter kalt und in kleinen Würfeln
    • 1 Ei
    • 1/2 TL Kräutersalz

    Anleitungen
     

    • Ei und Butter erst unmittelbar vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.
    • Alle Zutaten schnell zu einem Teig verarbeiten. Am besten zuerst mit dem Handrührgerät mit Knethaken, dann mit der Hand.
    • Den Teig zu einer Kugel formen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
    Keyword aus dem Ofen, Basics
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Wie wird der Mürbeteig perfekt

    Mürbeteig zu machen ist wahrlich kein Hexenwerk, wenn Ihr zwei Dinge beachtet:

    Anzeige
    • Die Zutaten müssen kalt sein. Ei und Butter sollten bis unmittelbar vor der Zubereitung im Kühlschrank bleiben.
    • Arbeitet zügig und knetet den Teig nicht zu lange, da sich sonst Mehl und Fett trennen und der Teig brüchig wird.
    • Bevor der Teig weiterverarbeitet wird, muss er mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank. So verbinden sich die Zutaten optimal und der Teig wird elastisch und lässt sich besser ausrollen.

    Praktisch zum Ausrollen des Teigs für Quiche & Co.

    Keine Produkte gefunden.

    Besonders herzhaft durch einen Anteil Vollkornmehl

    Wir backen unseren Mürbeteig für herzhaftes Gebäck gerne mit einer Mehlmischung aus einer Hälfte 405er-Weizenmehl oder einer Hälfte Vollkornmehl. Zusätzlich nehmen wir statt normalem Salz ein Kräutersalz. Wer den Mürbeteig lieber klassisch mag, kann auf das Vollkornmehl verzichten und es durch 405er-Weizenmehl (oder 630er-Dinkelmehl) ersetzen. Normales Salz geht natürlich genauso.

    Weitere Rezepte und Infos zu Mürbeteig

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung