Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Kartoffel-Endivien-Salat

Kartoffel-Endivien-Salat

    Wenn es im Winter keine guten Gurken gibt, ist dieser Kartoffel-Eindivien-Salat eine prima Alternative zum Klassiker mit gehobelten Gurken. Wie der klassische Kartoffelsalat wird auch diese Variante mit Brühe, Senf, Essig und Öl angemacht und darf ruhig etwas ziehen. Danach sollte der Salat unbedingt noch einmal abgeschmeckt werden, weil die Kartoffeln stark saugen. Am leckersten schmeckt er noch lauwarm serviert.

    Kartoffel-Endivien-Salat

    Leckerer Kartoffelsalat für den Winter
    5 von 2 Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Kochzeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 40 Minuten
    Gericht Beilage, Salat
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 800 g Kartoffeln festkochend
    • 1/2 Endiviensalat je nach Größe auch ein ganzer

    Für das Dressing

    • 1 Zwiebel
    • 4 EL Sonnenblumenöl
    • 250 ml Brühe
    • 4 EL Weißweinessig
    • 1 TL scharfer Senf
    • Salz und Pfeffer

    Anleitungen
     

    • Kartoffeln schälen und in etwa 20 Minuten gar kochen. Abgießen und in Scheiben schneiden.
    • Während die Kartoffeln kochen, Zwiebeln fein hacken und in 2 EL Öl glasig dünsten. Mit Brühe aufgießen, restliche Zutaten für das Dressing unterrühren.
    • Kartoffelscheiben mit Dressing übergießen, durchmischen und 10 Minuten ziehen lassen und abschmecken.
    • Salat waschen und in Streifen schneiden. Unter den Kartoffelsalat mischen und noch einmal abschmecken. Sofort servieren.
    Keyword einfach, Klassiker
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Appetit auf mehr leckere Wintersalate?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung