Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Kürbis-Kartoffel-Curry mit Kokosmilch

Kürbis-Kartoffel-Curry mit Kokosmilch

    Das Kürbis-Kartoffel-Curry mit Kokosmilch ist ein einfaches Rezept, das sich perfekt für den Alltag eignet. Im Herbst und Winter, wenn Kürbisse und Kartoffeln reichlich angeboten werden, lässt es sich prima aus dem Vorrat kochen. Das Rezept ist vegan und glutenfrei, lecker und gesund. Als Beilage eignet sich Reis.

    Kürbis-Kartoffel-Curry mit Kokosmilch

    Wärmende einfache Alltagsküche
    5 von 1 Bewertung
    Zubereitungszeit 30 Minuten
    Kochzeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 50 Minuten
    Gericht Gemüse, Hauptgericht
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 1/2 Hokkaido-Kürbis je nach Größe, ca. 600 g
    • 500 g Kartoffeln vfk
    • 1 Zwiebel
    • 1 EL Kokosöl*
    • 1 TL Currypaste gelb
    • 1 Dose Kokosmilch
    • 150 ml Gemüsebrühe
    • 1 EL Zitronensaft
    • Salz

    Anleitungen
     

    • Kartoffeln schälen und würfeln. Kürbis entkernen, in Spalten schneiden und dann würfeln.
    • Zwiebel in Ringe schneiden und in einem Wok (oder einer großen Pfanne) im Kokosöl anbraten.
    • Currypaste dazu geben und 2 Minuten mit braten.
    • Kartoffel- und Kürbiswürfel dazu geben und ebenfalls einige Minuten mitbraten.
    • Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Zitronensaft zugeben
    • 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
    • Mit Salz abschmecken und servieren.

    Notizen

    Dazu passt Reis.
    Keyword einfach, glutenfrei, Herbstküche, vegan, Winterküche
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Appetit auf weitere einfache Curry-Rezepte?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung