Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Lasagnesuppe

Lasagnesuppe

    Lasagne als Suppe? Das schmeckt richtig lecker und ist deutlich schneller gekocht als eine klassische Lasagne mit Bolognesesauce und Béchamel. Streng genommen handelt es sich bei der Lasagnesuppe vermutlich um ein Mittelding zwischen einer Sauce Bolognese und einer Lasagne. Wie auch immer haben wir auf jeden Fall einen ganzen Topf voll echtem Soulfood.

    Lasagnesuppe

    Lasagnesuppe

    Schnelle Variante des Soulfood-Klassikers
    5 von 7 Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Kochzeit 40 Minuten
    Gesamtzeit 1 Stunde
    Gericht Hauptgericht, Suppe
    Küche Italienisch
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 2 EL Olivenöl*
    • 400 g Hackfleisch
    • 1 Zwiebel
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 2 EL Tomatenmark*
    • 2 Karotten
    • 2 Stangen Sellerie
    • 1 Dose stückige Tomaten*
    • 1 l Rinderfond oder Gemüsebrühe
    • 2 TL italienische Kräuter* getrocknet
    • Salz und Pfeffer
    • 10 Lasagneplatten
    • 1 Becher Creme fraiche
    • Parmesan zum Bestreuen

    Anleitungen
     

    • In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und das Hackfleisch krümelig braten.
    • Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und mit dem Hackfleisch noch etwas weiter braten. Tomatenmark dazugeben und weiter braten.
    • Möhren und Stangensellerie putzen und fein würfeln. Zusammen mit den gehackten Tomaten in den Topf geben.
    • Mit Rinderfond aufgießen und würzen. 30 Minuten köcheln lassen.
    • Lasagneplatten in die gewünschte Größe brechen und zur Suppe geben. Etwa 10 Minuten al dente kochen.
    • Mit Parmesan bestreut und einem Klecks Creme fraiche servieren.
    Keyword Kinderliebling, Soulfood
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Was kommt in die Lasagnesuppe?

    • Hackfleisch
    • ein bisschen Gemüse, wie nehmen Karotten und Stangensellerie
    • Tomaten, einfache gehackte aus der Dose
    • Rinderfond, alternativ könnt Ihr auch Gemüsebrühe verwenden, aber mit dem Fond wird die Suppe herzhafter
    • Lasagnenudeln
    • fürs Finish: geriebener Parmesan und ein Klecks Creme fraiche

    Lasagnesuppe einfrieren

    Die Suppe eignet sich wunderbar für den Vorrat im Tiefkühler, mit einer Einschränkung: Friert sie besser ohne die Nudeln ein, denn diese sind nach dem Auftauchen nicht mehr so lecker, eher matschig und saugen sehr viel Flüssigkeit. Nehmt also entweder gleich etwas von der Lasagnesuppe weg, bevor Ihr die Platten dazugebt, oder fischt die Nudeln einfach wieder raus. Sie schmecken auch ohne Suppe drumherum lecker und den nudelfreien Rest könnt Ihr einfrieren.

    Anzeige

    Die Lasagnesuppe ist…

    • schnell gemacht
    • kinderfreundlich
    • One-Pot-Gericht

    Appetit auf mehr leckere, herzhafte Suppen?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung