Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Lauch-Hackfleisch-Suppe ohne Schmelzkäse

Lauch-Hackfleisch-Suppe ohne Schmelzkäse

    Während diese Suppe meistens mit Schmelzkäse zubereitet wird, zeigen wir Euch hier eine Variante, die mit Frischkäse und geriebenem Käse auskommt. So verzichten wir auf hoch verarbeiteten Schmelzkäse und seine Schmelzsalze und bekommen trotzdem eine leckere Suppe, die reich an umami-Aromen ist.

    Lauch-Hackfleisch-Suppe ohne Schmelzkäse

    Unkomplizierte Suppe und leckerer Seelenwärmer
    4.58 von 7 Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 20 Minuten
    Gericht Suppe
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 3 Stangen Lauch
    • 1 Zwiebel
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 500 g Rinderhackfleisch
    • 2 EL Olivenöl*
    • 600 ml Gemüsebrühe
    • 200 ml Sahne
    • 150 g Frischkäse
    • 50 g Käse gerieben
    • Muskatnuss
    • Salz und Pfeffer

    Anleitungen
     

    • Lauch in Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Alles beiseitestellen.
    • Hackfleisch in Öl krümelig braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
    • Lauch, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und nochmal einige Minuten mit anbraten.
    • Gemüsebrühe und Sahne zugießen und 10 Minuten köcheln lassen.
    • Frischkäse, geriebenen Käse und Muskatnuss zugeben und gut unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
    Keyword einfach
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Lauch
    • Zwiebel und Knoblauch, gehackt für das Aroma
    • Rinderhackfleisch, am besten frisch durchgedreht und in Bio-Qualität
    • Olivenöl
    • Gemüsebrühe
    • Sahne
    • Frischkäse, ohne Zusatz
    • Käse, gerieben, z. B. ein Gouda
    • Muskatnuss, frisch gerieben
    • Salz und Pfeffer

    Wie kocht man die leckere Lauch-Hackfleisch-Suppe?

    Die würzige Suppe zu kochen ist wahrlich kein Hexenwerk. Hier die einfachen Schritte:

    Anzeige
    • Zunächst werden der Lauch in Ringe und die Zwiebel und der Knoblauch in feine Würfel geschnitten. Alles wird zusammen in Olivenöl angebraten und dann erstmal in einem tiefen Teller beiseite gestellt.
    • Anschließend wird im gleichen Topf das Hackfleisch krümelig gebraten. Macht das auf zwei Portionen (die erste Portion kann dann zur Lauch-Zwiebel-Mischung in den Teller wandern), da das Hackfleisch sonst leicht Flüssigkeit zieht und nicht mehr gut anbräunt, sprich: die leckeren Geschmacksstoffe gehen flöten.
    • Anschließend kommt die Lauch-Zwiebel-Mischung wieder mit in den Topf und alles zusammen wird nochmal ein paar Minuten gebraten. Mehr Röstaromen sorgen für mehr Geschmack.
    • Nun wird alles mit Gemüsebrühe und Sahne abgelöscht und darf 10 Minuten köcheln.
    • Zum Schluss kommen Frischkäse, geriebener Käse und Muskatnuss in die Suppe, alles wird verrührt und erwärmt, aber nicht mehr gekocht. Andernfalls kann der Frischkäse ausflocken, was zwar dem Geschmack keinen Abbruch tut, aber nicht schön aussieht.
    • Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und ab damit auf den Tisch.

    Kann man die Lauch-Hackfleisch-Suppe aufwärmen?

    Ein lautes dreifaches Ja! Diese Suppe ist eine der herzhaften Köstlichkeiten, die sprichwörtlich mit jedem Aufwärmen besser wird. In der Zwischenzeit sollte sie gut gekühlt werden und kann so einige Tage im Kühlschrank bleiben, bis der große Einsatz kommt.

    Lust auf weitere leckere Rezepte mit Hackfleisch?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung