Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Omas Endiviensalat

Omas Endiviensalat

    Ein klassischer Endiviensalat ist ein erfrischender und unkomplizierter Salat für die Wintermonate, wenn die Natur ansonsten wenig grün zu bieten hat und die Salate im Supermarkt von weit her kommen. Er schmeckt lecker als Beilage zu Fleischgerichten, als schnelle Vorspeise oder mit einer Scheibe gerösteten Brot auch als kleiner Imbiss.

    Endiviensalat von Oma

    Omas Endiviensalat

    Feiner Salat und Beilagenklassiker.
    5 von 1 Bewertung
    Zubereitungszeit 10 Minuten
    Einweichzeit 10 Minuten
    Gesamtzeit 20 Minuten
    Gericht Beilage, Salat
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 1/2 Kopf Endiviensalat je nach Größe
    • 1 kleine Zwiebel
    • 4 EL Weißweinessig*
    • 1/2 TL mittelscharfer Senf
    • 2 TL Zucker
    • Salz und Pfeffer
    • 4 EL Rapsöl

    Anleitungen
     

    • Endiviensalat waschen, die dunkelgrünen Blattteile entfernen, ebenso den Strunk.
    • Für das Dressing Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer in ein Schraubglas geben. Kräftig schütteln und stehen lassen, damit sich der Zucker und das Salz auflösen.
    • Den Endiviensalat bündeln und in möglichst feine Streifen schneiden.
    • In einer Schüssel mit Wasser legen und 10 Minuten wässern.
    • In der Zwischenzeit die Zwiebel sehr fein hacken.
    • Salat abgießen und trocken schleudern.
    • Das Schraubglas mit dem Dressing noch einmal kräftig schütteln und erst nun das Öl zugeben, damit sich alles sämig bindet.
    • Das Dressing und die Zwiebeln zum Salat geben und gut vermischen. Sofort servieren.
    Keyword einfach
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Was ist das Geheimnis von Omas Endiviensalat?

    Omas Endiviensalat hat nicht nur ein, sondern gleich zwei Geheimnisse:

    Anzeige

    Geheimnis Nr. 1: Feiner, feiner, Oma

    Zum einen muss der Salat so fein wie möglich geschnitten werden. Vermutlich kommt niemand an Omas Schneidetechnik heran, aber wir bemühen uns. Fein meint also in diesem Fall wirklich fein. Schneidet einfach die dünnsten Endiviensalatstreifen, die Ihr zustande bekommt.

    Geheimnis Nr. 2: Endiviensalat wässern – so wird er weniger bitter

    Damit der Salat noch feiner schmeckt und weniger bitter ist, wird er gewässert. Dafür werden die fein geschnittenen Salatstreifen für etwa fünf Minuten in eine Schüssel Wasser gelegt. Dieses Wässern bewirkt, dass dem Salat einige seiner Bitterstoffe entzogen werden. Das hat den Effekt, dass der Salat eben weniger bitter schmeckt. Es hat aber logischerweise leider auch den Nachteil, dass der gesunde Endiviensalat anschließend weniger der gesunden Bitterstoffe enthält, die unserem Körper so wohltun. Entscheidet selbst, ob Ihr den Salat wässert. In Omas Originalrezept führt kein Weg daran vorbei.

    Welche Zutaten brauche ich für den leckeren Salat?

    • Endiviensalat so fein geschnitten, wie Ihr es nur hinbekommt
    • Zwiebel ebenfalls so klein wie möglich gewürfelt
    • Für das Dressing
      • Weißweinessig
      • mittelscharfen Senf
      • Zucker, denn in Omas Salat gehört einfach etwas Zucker
      • Salz und Pfeffer
      • Rapsöl oder ein anderes neutrales Öl, das am besten erst am Schluss unter das Dressing ge

    Wann hat Endiviensalat Saison?

    Der bittere Salatklassiker ist einer typischer Herbst- und Wintersalat. Die Haupterntezeit liegt in den Monaten September bis November, aber Endiviensalat kann auch im heimischen Garten oft bis in den frühen Winter hinein geerntet werden, da er relativ frostbeständig ist. Im Garten ist es ratsam, Endiviensalat vor dem ersten starken Frost zu ernten, da er bei strengem Frost leiden kann. In Gartenbaubetrieben hingegen wird er, geschützt im Folientunnel, den ganzen Winter hindurch angebaut.

    Appetit auf mehr klassische Salatrezepte für den Winter?

    Endiviensalat wie von Oma

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung