Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » One Pot Curry mit roten Linsen

One Pot Curry mit roten Linsen

    Dieses One Pot Curry mit Kartoffeln, Karotten und roten Linsen kocht sich nach ein paar Schnibbelarbeit am Anfang tatsächlich wie von alleine. Alle Zutaten kommen in einen Topf und kochen dann vor sich hin. Unser einziger Job dabei: Ab und zu umrühren.

    One Pot Curry mit roten Linsen

    One Pot Curry mit roten Linsen

    Unkompliziertes und gesundes Currygericht
    4.50 von 8 Bewertungen
    Zubereitungszeit 4 Minuten
    Kochzeit 30 Minuten
    Gericht Hauptgericht
    Küche Asien
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 700 g Kartoffeln vorwiegend festkochend
    • 700 g Karotten
    • 200 g rote Linsen
    • 1 Dose gehackte Tomaten*
    • 1 Dose Kokosmilch
    • 400 ml Wasser
    • 1 TL Currypaste je nach gewünschter Schärfe
    • 1 TL Zitronensaft
    • Salz und Pfeffer

    Anleitungen
     

    • Karotten schälen längs halbieren und in Scheiben schneiden. Kartoffeln ebenfalls schälen und in Würfel schneiden.
    • Das vorbereitete Gemüse zusammen mit den anderen Zutaten in einer Topf geben und einmal aufkochen lassen. 25-30 Minuten offen köcheln lassen, bis die Zutaten die gewünschte Konsistenz haben. Dabei immer wieder umrühren.
    Keyword einfach, Schnelle Küche, vegan
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Leckere Zutaten für das schnelle Curry

    • Kartoffeln
      Verwendet vorwiegend festkochende Kartoffeln, die auch gekocht gut die Form behalten. Das passt gut zu den Linsen.
    • Karotten
      Ihr habt Bio Karotten gekauft? Dann könnt Ihr Euch das Schälen sparen und die Karotten einfach mit einer Gemüsebürste gut abbürsten.
    • rote Linsen
      Die roten Linsen werden bei einer halben Stunden Kochzeit sämig und zerfallen. Wir mögen das gerne als Gegensatz zu den bissfesten Karotten und Kartoffeln. Wenn das nicht Euer Fall ist, gebt die Linsen einfach 5 Minuten später dazu.
    • gehackte Tomaten
    • Kokosmilch
    • Currypaste
      Welche Currypaste Ihr nehmt, hängt von Eurer Schärfetoleranz ab. Wir verwenden gerne grünes Curry, das mild ist und auch von Kindern gemocht wird.

    Keine Produkte gefunden.

    Anzeige

    Appetit auf weitere einfache Curry-Rezepte?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung