Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Rotweinzwetschgen

Rotweinzwetschgen

    Der Herbst ist da und mit ihm Marktstände voller Zwetschgen. Da solltet Ihr Euch die Gelegenheit nicht entgehen lassen und ein paar Gläser köstlicher Rotweinzwetschgen einkochen. Denn die beschwipsten Zwetschgen sind eine feine Leckerei zu Desserts wie Vanilleeis oder Pudding, schmecken aber auch hervorragend zu einem kräftigen Rinderbraten.

    Rotweinzwetschgen, Beilage zu Desserts oder Braten

    Rotweinzwetschgen

    Sowohl eine leckere Beilage zum Braten als auch zum Dessert
    Noch keine Bewertungen
    Vorbereitungszeit 30 Minuten
    Zubereitungszeit 30 Minuten
    Ziehzeit 12 Stunden
    Gesamtzeit 13 Stunden
    Gericht Grundrezept
    Küche Deutschland, Europa, Französisch
    Portionen 6 Gläser

    Kochutensilien

    • 1 großer Kochtopf
    • 6 Schraubgläser

    Zutaten
      

    • 2 kg reife Zwetschgen
    • 750 g Zucker
    • 1 Stange Zimt*
    • 1 l Rotwein
    • 1/4 l Rum
    • 3 Stück Nelken nach Geschmack

    Anleitungen
     

    • 2 kg Zwetschgen waschen, entsteinen, halbieren und mit dem Zucker vermischen.
    • Die Mischung über Nacht ziehen lassen.
    • Am nächsten Tag die Zimtstange, die Nelken und den Rotwein zugeben.
    • Alles aufkochen und etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen.
    • Etwas abkühlen lassen und dann 1/4 l Rum dazugeben.
    • Alles in Schraubgläser füllen.
    • Passt zu dunklem Fleisch, zu Vanilleeis, zu Pudding, usw.
    Keyword Basics, Beilage, Chutney, Dessert, einfach, glutenfrei, Grundrezept, mit Alkohol, vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Das gehört in die Rotweinzwetschgen

    Mit nur wenigen Zutaten lässt sich diese vielseitige Beilage zaubern:

    Anzeige
    • Zwetschgen
      Nehmt reife, aber nicht zu reife Zwetschgen, damit diese beim Kochen die Form behalten.
    • Zucker
      Normaler Haushaltszucker ist hier genau richtig. Er ist nicht nur für die Süße, sondern auch für die Haltbarkeit, zuständig.
    • Rotwein
      Nehmt einen guten, trockenen Rotwein, den Ihr auch gerne trinken würdet.
    • Gewürze
      Nelken und Zimt geben den Rotweinzwetschgen ein feines Aroma.
    • Rum
      Der Rum sorgt noch einmal für einen besonderen Geschmack und verlängert die Haltbarkit der Zwetschgen.

    So macht man Rotweinzwetschgen

    Ein bisschen Geduld müsst Ihr für die eingelegten Zwetschgen aufbringen, den zunächst werden die Zwetschgen halbiert und gezuckert. So müssen sie dann über Nacht ziehen. Am nächsten Tag geht es dann aber ganz schnell: Die gezuckerten Zwetschgen werden mit Rotwein und einer Stange Zimt und ein paar Gewürznelken aufgekocht. Das Ganze lässt man dann etwa fünf Minuten köcheln. Nicht länger, sonst werden die Zwetschgen zu weich. Anschließend lasst Ihr alles etwas abkühlen, entfernt die Zimtstange und die Nelken und gebt Rum dazu. Nun kann alles in gut schließende Schraubgläser abgefüllt werden.

    Appetit auf mehr leckere Rezepte mit Zwetschgen und Pflaumen?

    Rotweinzwetschgen selbst gemact

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung