Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Saftiger Zucchinikuchen mit Schokolade

Saftiger Zucchinikuchen mit Schokolade

    Kein Sommer ohne Zucchinikuchen! Der saftige Kastenkuchen geht locker als Schokokuchen durch und niemand merkt, dass gesundes Gemüse in ihm steckt. Wir verwenden gerne gelbe Zucchini für den Kuchen, dann sieht man auch keine grünen Fleckchen. Geschmacklich ist sie ohnehin nicht zu erkennen.

    Zucchinikuchen mit Schokolade

    Zucchinikuchen mit Schokolade

    Saftiger Kastenkuchen mit getarntem Gemüse
    Noch keine Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Backzeit 45 Minuten
    Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
    Gericht Kuchen
    Portionen 1 Kastenform

    Kochutensilien

    Zutaten
      

    • 200 g Zucker
    • 125 g Butter
    • 3 Eier
    • 200 g Mehl*
    • 100 g gemahlene Haselnüsse
    • 50 g Schokoraspel
    • 1 TL Backpulver*
    • 1 TL Natron
    • 250 g Zucchini
    • 1 EL Kakao
    • 1 TL Zimt*

    Anleitungen
     

    • Butter und Zucker schaumig schlagen.
    • Nach und nach die Eier unterrühren. Jedes einzeln gut verrühren.
    • Zucchini fein raspeln.
    • Mehl, Haselnüsse, Schokoraspel, Backpulver, Natron, Kakao und Zimt vermischen.
    • Mehlmischung und Zucchini zu der Eier-Butter-Zucker-Mischung hinzufügen und zu einem cremigen Teig verrühren.
    • In eine gefettete Kastenform füllen.
    • Ca. 45 Minuten bei 180 Grad Ober-Unter-Hitze backen.
    Keyword Kaffee & Kuchen
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Neben den Zucchini stecken auch gemahlene Haselnüsse im Teig, zusammen machen sie den Kuchen herrlich aromatisch und saftig. Wer keine Haselnüsse verträgt, kann sie jederzeit durch Mandeln ersetzen.

    Anzeige

    Welche Zutaten brauche ich für den Zucchinikuchen?

    • Zucker
    • Butter, weich
    • Eier, am besten in Bio-Qualität
    • Mehl, einfaches Weizenmehl, Typ 405, oder ein helles Dinkelmehl
    • Haselnüsse, gemahlen, frisch gemahlen sind sie noch aromatischer
    • Schokoraspel, am besten zartbitter, sonst wird der Kuchen sehr süß
    • Backpulver und Natron, als Triebmittel, falls Ihr kein Natron habt, einfach etwas mehr Backpulver nehmen
    • Zucchini, ideal um zu groß gewordene Zucchini aus dem Garten zu verwerten
    • Kakaopulver
    • Zimt, als Pulver
    Zucchinikuchen mit Schokolade

    Tipps & Tricks für den perfekten Zucchinikuchen

    • Zucchini abwiegen. Nehmt nicht einfach eine Zucchini, sondern wiegt tatsächlich 250 Gramm ab, da sonst die Konsistenz des Teigs nicht mehr passt.
    • Zucchini raspeln. Wir reiben die Zucchini mit dem feinsten Zerkleinerer-Aufsatz für die Küchenmaschine, aber jede Handreibe geht natürlich ganz genauso. Wenn Ihr die geriebenen Zucchini in eine Schüssel gebt, tritt etwas Wasser aus, aber das macht gar nichts – gebt einfach den ganzen Inhalt der Schüssel in den Teig (s. nächster Tipp).
    • Zucchini raspeln und sofort verwenden. In vielen Rezepten muss man die Zucchini erstmal abtropfen lassen, damit sie nicht zu viel Flüssigkeit enthalten, aber in diesem Fall brauchen wir die Flüssigkeit, damit der Kuchen schön saftig wird.
    • Nicht zu viel rühren. Klar, der Teig soll eine homogene Masse sein, aber mixt ihn nicht zu Tode. Die Zucchini sollten nicht zu Brei werden.
    • Nicht zu lange backen. Macht die Stäbchenprobe, und wenn nichts mehr am Stäbchen klebt, nehmt den Kuchen aus dem Ofen. Es wäre schade, wenn er trocken wird.
    Zucchinikuchen mit Schokolade

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung