Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Salzkartoffeln kochen

Salzkartoffeln kochen

    Salzkartoffeln sind Kartoffeln, die in Wasser mit Salz gegart werden. Sie werden oft als Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten serviert und sind besonders in Deutschland, aber auch in ganz Europa sehr beliebt.

    Salzkartoffeln kochen

    Einfache und klassische Beilage
    5 von 3 Bewertungen
    Zubereitungszeit 10 Minuten
    Kochzeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 30 Minuten
    Gericht Beilage
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 800 g Kartoffeln ideal: festkochend, vorwiegend festkochend geht auch
    • 1 TL Salz

    Anleitungen
     

    • Kartoffeln waschen und schälen. Je nach Größe noch halbieren, oder auch vierteln.
    • In einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Salz dazu geben.
    • Aufkochen und etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis man mit einem scharfen Messer leicht hinein gleitet.
    • Abgießen und kurz ausdampfen lassen.
    Keyword Basics, einfach
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Wie kocht man Salzkartoffeln?

    Salzkartoffeln werden normalerweise auf folgende Weise zubereitet:

    Anzeige
    • Kartoffeln (etwa 200 Gramm pro Person) waschen und in gleich große Stücke schneiden.
    • Kartoffelstücke in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken.
    • Eine Prise Salz hinzufügen und das Wasser zum Kochen bringen.
    • Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und die Kartoffeln bei mittlerer Hitze ca. 20-25 Minuten kochen lassen, bis sie gar sind (s. u.).
    • Abgießen und servieren.

    Wann sind Salzkartoffeln fertig? Wie kann ich das überprüfen?

    Die Kochzeit der Salzkartoffeln variiert je nach Größe der Kartoffeln. 20 Minuten Kochzeit ist normalerweise ein guter Richtwert. Um festzustellen, ob die Kartoffeln tatsächlich gar sind, nehmt Ihr einfach ein kleines Küchenmesser und stecht es in eine Kartoffel. Wenn das Messer ganz leicht in die Kartoffel gleitet, sind sie gar und können abgegossen werden.

    Wozu passen Salzkartoffeln?

    Die feine Kartoffeln passen als Beilage sowohl zu Gemüse- als auch zu Fisch- und Fleischgerichten, z. B. Wirsinggemüse, Wiener Schnitzel, einer feinen Dorade oder einer Schaschlikpfanne.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung