Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Schneller Apfelkuchen mit aromatischen Haselnüssen

Schneller Apfelkuchen mit aromatischen Haselnüssen

    Ihr habt ein paar verschrumpelte Äpfel zu Hause, die dringend verarbeitet werden sollten und dazu noch Appetit auf Kuchen? Dann empfehlen wir Euch dieses schnelle und unkomplizierte Rezept für einen leckeren Apfelkuchen, der durch die blättrigen Haselnüsse als Topping, die beim Backen geröstet werden, besonders aromatisch ist.

    Schneller Apfelkuchen mit aromatischen Haselnüssen

    Ein köstlicher Apfelkuchen, der im Handumdrehen gemacht ist
    5 von 1 Bewertung
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Backzeit 50 Minuten
    Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
    Gericht Kuchen
    Portionen 1 Springform

    Kochutensilien

    Zutaten
      

    Für den Teig

    • 200 g Butter
    • 120 g Zucker
    • 4 Eier
    • 200 g Mehl*
    • 100 g gemahlene Haselnüsse
    • 3 EL Milch
    • 1 TL Backpulver*

    Für den Belag

    • Für den Belag:
    • 3 Äpfel
    • 50 g blättrige Haselnüsse

    Anleitungen
     

    • Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine Backform einfetten.
    • Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln hinzufügen und gut verrühren.
    • Mehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver hinzufügen und zu einem glatten Teig vermengen.
    • Den Teig in die vorbereitete Backform geben und glattstreichen.
    • Für den Belag dieie Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
    • Die blättrigen Haselnüsse und den Zucker über die Äpfel streuen.
    • Den Kuchen im vorgeheizten Backofen etwa 50 Minuten backen, bis er goldbraun ist und ein Zahnstocher sauber herauskommt.
    • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen, bevor er aus der Form genommen und serviert wird.
    Keyword einfach, Herbstküche
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Wissenswertes zu den Zutaten

    • Für den Teig
      • Butter – Sie sollte weich sein, nehmt sie also rechtzeitig aus dem Kühlschrank.
      • Zucker
      • Eier, frisch und in Bio-Qualität
      • Mehl, 550er Mehl ist perfekt
      • Haselnüsse, frisch gemahlen schmecken sie am besten
      • Milch
      • Backpulver
    • Für den Belag
      • Äpfel, eine säuerliche Sorte eignet sich am besten
      • blättrige Haselnüsse, falls Ihr die nicht bekommt, könnt Ihr auch gehackte Haselnüsse verwenden.

    Appetit auf weitere leckere Rezepte mit Äpfeln?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung