Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Wenigstens etwas im Magen: Schoko-Bananen-Smoothie

Wenigstens etwas im Magen: Schoko-Bananen-Smoothie

    Ob Kind oder Erwachsener, es gibt einfach Tage, da ist es zu früh, um etwas zu Essen. Trotzdem weiß man selbst (oder man als Elternteil), dass es besser wäre, für den bevorstehenden Tag etwas im Magen zu haben. Unsere Rettung in diesen Fällen: Der Schoko-Bananen-Smoothie. Man muss nicht kauen und er fühlt sich mehr wie ein Getränk an als ein Essen, trotzdem steckt reichlich Energie in ihm. Und – Zusatznutzen bei beide Seiten – Kinder denken, sie bekommen Schokolade zum Frühstück, Eltern wissen, dass das nicht stimmt. Unser Smoothie enthält natürlich Fruchtzucker, aber Industriezucker ist weit und breit nicht zu finden.

    Schoko-Bananen-Smoothie

    Schoko-Bananen-Smoothie

    vegetarisch, vegan optional
    5 von 2 Bewertungen
    Vorbereitungszeit 5 Minuten
    Zubereitungszeit 2 Minuten
    Gesamtzeit 7 Minuten
    Gericht Frühstück
    Portionen 2 Portionen

    Zutaten
      

    • 2 Bananen Je reifer, umso süßer.
    • 2 Datteln am besten Medjool
    • 2 TL Kakao
    • 4 EL Haferflocken je feiner umso besser, prima geeignet sind auch Instantflocken
    • 500 ml Milch Kuhmilch oder eine vegane Alternative
    • 2 TL Leinöl optional, aber prima für die Extraprotion Omega-3-Fettsäuren

    Anleitungen
     

    • Banenen schälen und zusammen mit allen anderen Zutaten in den Mixer geben.
    • 45 Sekunden auf höchster Stufe mixen.
    • Auf Gläser verteilen, fertig.
    Keyword optional vegan, vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Bananen, dürfen ruhig ordentlich reif und schon braun sein, das macht den Smoothie einfach süßer
    • Datteln
    • Kakao, normalen Backkakao als Pulver
    • Haferflocken, feinblättrig
    • Milch
    • Leinöl, falls Ihr das mögt, für eine Extra-Portion Omega-3

    Gesundes Powerpaket

    Die Süße in unserem Frühstückshake kommt ausschließlich aus den Bananen und den Datteln. Je reifer die Bananen sind, desto süßer wird der Smoothie. Das Rezept eignet sich deshalb auch bestens zum „Bananen vor der Biotonne retten“.

    Anzeige

    Sowohl in den Bananen als auch in den Datteln steckt Kalium und Magnesium. Mit B-Vitaminen versorgen uns vor allem die Haferflocken, aber auch die Bananen. Außerdem finden sich in den Haferflocken noch jede Menge weiterer Mineralstoffe. Und je nach verwendeter Milchart, bekommen wir auch noch eine Portion Kalzium. Ein Schuß Leinöl versorgt uns mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Der Frühstückssmoothie hat also alles, um uns gut, konzentriert und voller Energie durch den Tag zu bringen.

    Unser aktueller Mixer-Favorit

    Nach langen Jahren mit dem Thermomix hat dieser seinen Dienst versagt. Die Reparatur war lächerlich teuer, die Kinder so groß, dass ständiges Pürieren endlich nicht mehr nötig war und so stand schnell fest: kein neuer Thermomix. Aber auf Dauer nur mit dem Pürierstab und einem kleinen Zerkleinerer, das war dann doch nix. Deshalb sollte ein neuer Mixer her und der Klamer Hochleistungsmixer mit 1800 W* wurde bestellt. Er ist seit einigen Monaten im Einsatz und hat bisher alle Aufgaben bravourös. Für diesen Preis also eine echte Empfehlung.

    Schoko Bananen Smoothie

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung