Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Sloppy Joe

Sloppy Joe

    Der Sloppy Joe ist ein amerikanischer Fast-Food-Klassiker, der durch seine einfache Zubereitung und seinen herzhaften Geschmack besticht. Das saftige Hackfleisch-Sandwich wird oft mit einer süß-würzigen Tomatensauce serviert und ist bei Groß und Klein beliebt.

    Sloppy Joe

    Klassischer Sloppy Joe

    Leckerer Fast-Food-Klassiker, der ganz unkompliziert gemacht ist
    Noch keine Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Kochzeit 30 Minuten
    Gesamtzeit 50 Minuten
    Gericht Hauptgericht
    Küche USA
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 2 EL Öl
    • 500 g Rinderhackfleisch
    • 1 Zwiebel
    • 1 rote Paprika
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 240 ml Ketchup
    • 1 EL Brauner Zucker
    • 1 TL Senf
    • 1 TL Worcestershiresauce
    • Salz und Pfeffer
    • 4 Burger Buns

    Anleitungen
     

    • Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Paprika in kleine Würfel schneiden.
    • Öl in einer großen Pfanne erhitzen, das Hackfleisch hinzufügen und krümelig braten.
    • Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und anbraten.
    • Paprikawürfel ebenfalls dazugeben und auch anbraten.
    • Hitze reduzieren und Ketchup, braunen Zucker, Senf, Worcestershiresauce, Salz und Pfeffer dazugeben. Die Mischung köcheln lassen, bis sie dickflüssig wird, etwa 10-15 Minuten.
    • Auf getoasteten Burger Buns servieren.
    Keyword einfach, Soulfood
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Rinderhackfleisch
    • Zwiebel und Knoblauch
    • rote Paprika
    • Ketchup, richtig viel. Auch wenn es erstmal ungewöhnlich ist, Ketchup in diesen Mengen zu verwenden, ist das tatsächlich wichtig für den typischen Geschmack.
    • brauner Zucker
    • Senf
    • Worcestershiresauce
    • Salz und Pfeffer
    • Öl, einfach ein neutrales Öl, aber Olivenöl geht auch
    • Burger Buns, z. B. nach diesem Rezept oder einfach fertig gekauft

    Appetit auf mehr leckeres Soulfood?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung