Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Tagliatelle mit Cima di Rapa

Tagliatelle mit Cima di Rapa

    Cima di Rapa, gebraten mit Sardellen und getrockneten Tomaten, dazu frische Tagliatelle ist ein feines Nudelgericht aus Italien, das im Winter und im zeitigen Frühjahr südliche Stimmung auf unseren Tisch zaubert. Wenn Ihr einen Bund Stängelkohl, wie Cima di Rapa auch genannt wird, ergattern könnt, solltet Ihr dieses Rezept probieren.

    Tagliatelle mit Cima di Rapa

    Herzhaftes Nudelgericht aus Italien
    5 von 1 Bewertung
    Zubereitungszeit 25 Minuten
    Gesamtzeit 25 Minuten
    Gericht Pasta
    Küche Italienisch
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 400 g Tagliatelle frisch
    • 500 g Cima di Rapa
    • 2 TL Olivenöl
    • 5 getrocknete Tomaten
    • 5 Sardellenfilets
    • Salz und Pfeffer
    • Parmesan zum Darüberreiben

    Anleitungen
     

    • Knoblauch fein hacken und in Olivenöl glasig dünsten.
    • Cima di Rapa waschen und die Stängel in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke zum Knoblauch geben und einige Minuten mitbraten.
    • Tagliatelle in der Zwischenzeit nach Packungsanweisung al dente kochen. Für die Sauce brauchen wir noch 1 Kelle Nudelwasser – nicht frühzeitig wegschütten!
    • Die Blätter in einige Zentimeter breite Streifen schneiden und ebenfalls mit in die Pfanne geben. Kurz anbraten.
    • Getrocknete Tomaten und Sardellen in Streifen schneiden und zusammen mit einer Kelle Nudelwasser in die Pfanne geben. Aufkochen lassen und 2 Minuten köcheln.
    • Tagliatelle unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
    • Parmesan frisch darüber hobeln.
    Keyword einfach, Winter
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung