Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Vegane Jakobsmuscheln

Vegane Jakobsmuscheln

    Vegane Jakobsmuscheln klingt erstmal suspekt? So ging es uns auch. Wir vermuteten win Ersatzprodukten mit vielen Zusatzstoffen. Doch weit gefehlt: Die veganen Jakobsmuscheln, die auf diversen Foodblogs durchs Internet schwirren, bestehen einfach aus den Stielen von Kräuterseitlingen. Sie werden in einem gewürzten Sud gekocht werden und anschließend in der Pfanne gebraten. Das Ergebnis schmeckt so überraschend wie gut.

    Vegane Jakobsmuscheln

    Überraschende und feine vegane Alternative
    4.67 von 3 Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Ziehzeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 40 Minuten
    Gericht Beilage
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 400 g Kräuterseitlinge
    • 2 EL Sojasauce
    • 1 TL Misopaste
    • 1 TL Dattelsirup
    • 2 TL Zitronensaft
    • 1/2 Noriblatt
    • 100 ml Weißwein
    • 100 ml Gemüsebrühe

    Zum Braten

    Anleitungen
     

    • Alle Zuaten, bis auf die Kräuterseitlinge, mischen und aufkochen.
    • Die Kappen der Pilze abschneiden und anderweitig verwenden.
    • Die Stiele in etwa 2 bis 3 cm breite Scheiben schneiden und oben und unten mit dem Messer kreuzweeise einritzen.
    • Diese Scheiben in die Brühe geben und 3 Minuten köcheln lassen.
    • Topf vom Herd nehmen und die Pilz-Jakobsmuscheln 20 Minuten ziehen lassen.
    • Herausnehmen und abtropfen lassen.
    • In Olivenöl von beiden Seiten braten und servieren, entweder auf einem Salat oder zu Pasta.
    Keyword vegan
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Was enthält der Sud für die veganen Jakobsmuscheln?

    Die wichtigste Zutat unserer Variante des Suds für die Pilzstiele ist ein Nori-Blatt, das dem Sud einen leicht fischigen Geschmack verleiht. Außerdem kommt hinein:

    Anzeige
    • Sojasauce
    • Misopaste
    • Dattelsirup
    • Weißwein
    • Gemüsebrühe
    • Zitronensaft

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung