Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Winterlicher Porridge mit Blutorangen und Walnüssen

Winterlicher Porridge mit Blutorangen und Walnüssen

    Porridge mit erfrischenden Blutorangen und gerösteten Walnüssen ist ein leckeres und gesundes Frühstück im Winter, das von Innen wärmt. Die Haferflocken werden in Milch (oder einer Milchalternative) mit etwas Orangenabrieb und Zimt gekocht, und anschleifend mit den Blutorangen und den Walnüssen garniert. In maximal 15 Minuten steht das Frühstück auf dem Tisch.

    Winterlicher Porridge mit Blutorangen und Walnüssen

    Gesundes und wärmendes Frühstück
    5 von 3 Bewertungen
    Zubereitungszeit 15 Minuten
    Gesamtzeit 15 Minuten
    Gericht Frühstück
    Portionen 2 Portionen

    Kochutensilien

    • Zestenreißer

    Zutaten
      

    • 1 Hand voll Walnüsse
    • 2 Blutorangen Bio
    • 100 g Haferflocken
    • 400 ml Milch
    • 1 TL Zimt
    • 1 Prise Salz
    • 2 EL Honig

    Anleitungen
     

    • Walnüsse etwas zerbrechen und in einer Pfanne ohne Fett rösten.
    • Orangen gründlich waschen und etwa 1 TL Schale abreiben.
    • Milch mit Haferflocken, Zimt, Orangenschale und Salz mischen und aufkochen. Unter Rühren 2 Minuten kochen, zum Schluss den Honig unterrühren. Anschließend noch etwas quellen lassen, bis die Orangen geschält und geschnitten sind.
    • Blutorangen schälen, in Spalten teilen und in Stücke schneiden.
    • Porrridge in Schalen verteilen, mit den Orangenstücken belegen und mit den Walnüssen bestreuen.
    Keyword einfach, gesund, Winterküche
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Walnüsse
    • Blutorangen, am besten in Bio-Qualität
    • Haferflocken, ob fein oder grob, hängt von Euren Vorlieben ab. Wir lieben die feinblättrige Variante-
    • Milch
    • Zimt für das extra-warme Gefühl
    • Salz, nur eine Prise
    • Honig

    Appetit auf mehr gesunde Frühstücksrezepte?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung