Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Zwiebel-Confit

Zwiebel-Confit

    Wenn Ihr auf der Suche nach einem vielseitigen Begleiter für Eure Gerichte seid, dann ist das Zwiebel-Confit eine kulinarische Entdeckung, die Ihr nicht verpassen solltet. Ihr braucht ein bisschen Geduld, bis das Confit eingekocht ist, aber grundsätzlich ist es einfach und unkompliziert zu kochen.

    Zwiebel-Confit

    Zwiebel-Confit

    Herzhaft-süße Beilage zu Fleisch
    5 von 1 Bewertung
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Kochzeit 45 Minuten
    Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
    Gericht Sauce
    Portionen 3 Gläser

    Zutaten
      

    • 500 g rote Zwiebeln
    • 90 g Zucker
    • 2 EL Olivenöl
    • 100 ml Balsamico Essig
    • 2 Lorbeerblätter
    • 2 Zweige Rosmarin
    • 1/2 TL Salz

    Anleitungen
     

    • Zwiebeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
    • Zucker in einem Topf langsam erhitzen und karamellisieren lassen.
    • Wenn der Zucker karamellisiert ist, das Olivenöl zugießen und gründlich verrühren.
    • Zwiebelscheiben zugeben und einige Minuten anbraten.
    • Mit Balsamico ablöschen, Lorbeerblätter und Rosmarin zugeben.
    • Zugedeckt bei geringer Hitze etwa 45 Minuten köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich sind.
    • Mit Salz abschmecken und heiß in Schraubgläser füllen.
    Keyword Chutney, einfach, vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Was ist Zwiebel-Confit und woher kommt es?

    Zwiebel-Confit, eine Art herzhafte Marmelade aus roten Zwiebeln, ist eine Mischung aus Süße, Schärfe und Saftigkeit. Das Wort „Confit“ stammt aus dem Französischen und bedeutet „eingekocht“ oder „konserviert“. Historisch gesehen wurden Confit-Gerichte in der französischen Küche oft zur Konservierung von Fleisch verwendet. Heutzutage bezieht sich der Begriff jedoch auf eine Vielzahl von süßen und herzhaften Zubereitungen, die durch langsames Garen in Fett, Zucker oder Sirup entstehen, wie unser Zwiebel-Confit.

    Anzeige

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Rote Zwiebeln, als Grundlage für das Confit
    • Zucker
    • Olivenöl
    • Balsamico Essig
    • Lorbeerblätter
    • Rosmarin, am liebsten frisch, getrocknet geht aber auch
    • Salz

    Lecker zu Fleisch, zum Fondue und auch zu Käse

    Obwohl das Zwiebel-Confit mit seiner süßlichen Note und der leicht säuerlichen Tiefe ein Hit für sich ist, entfaltet es sein volles Aroma, wenn es als Beilage zu kurz gebratenem Fleisch serviert wird. Es hebt den Eigengeschmack von Rind und Wild hervor und sorgt für eine geschmackvolle Abwechslung.

    Doch das ist nicht alles! Das Zwiebel-Confit ist auch ein großartiger Begleiter für Fondue oder Grillgerichte. Es verleiht Euren Gerichten einen zusätzlichen Kick und ergänzt sie durch seine einzigartige Mischung aus Süße und Säure. Auch zu verschiedenen Käsesorten schmeckt das Confit wunderbar, wir mögen es besonders gerne zu Camenbert.

    Aufbewahrung und Haltbarkeit

    Wenn Ihr einmal eine Ladung dieses herrlichen Confit hergestellt habt, könnt Ihr es problemlos für mehrere Wochen genießen. Luftdicht verschlossen hält sich das Zwiebel-Confit im Kühlschrank für mehrere Wochen.

    Lust auf mehr süß-herzhafte Saucen, die sowohl zu Käse als auch zum Fondue passen?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung