Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Blutorangen

Blutorangen

    Blutorangen sind ein leckere Alternative zu den herkömmlichen Orangen. Im Spätwinter, im Februar und März, schmecken sie am besten und sind eigentlich in jedem Supermarkt erhältlich. Entdeckt wurden die ersten Blutorangen im 17. Jahrhundert in China. Eine Legende besagt, dass der Kaiser von China, der die süßen Orangen liebte, sie als besonderes Geschenk erhielt. Er war jedoch enttäuscht, als er sie aufschnitt und das Innere nicht das erwartete leuchtende Orange hatte.

    Der Kaiser soll daraufhin angeordnet haben, dass die Orangenbauern die Ursache für die rote Färbung der Früchte herausfinden sollten. Die Bauern fanden schließlich heraus, dass es am kalten Klima in den Bergen der Region lag, in der die Orangen angebaut wurden. Der Kaiser war schließlich versöhnt und ließ die rötlichen Orangen fortan anbauen.

    Anzeige

    Die Blutorangen wurden dann nach Europa exportiert, wo sie vor allem in Italien und Spanien besonders beliebt wurden. Heute sind sie auf der ganzen Welt erhältlich und werden aufgrund ihrer einzigartigen Farbe und ihres Geschmacks geschätzt.

    Was unterscheidet Blutorangen von normalen Orangen?

    Blutorangen sind eine spezielle Sorte von Orangen, die sich von normalen Orangen durch ihre einzigartige rote Färbung unterscheiden. Der Grund für diese Färbung sind Anthocyanen, eine Gruppe von natürlichen Farbstoffen, die in den Früchten vorkommen.

    Die rötlichen Orangen haben eine dünnere Schale als normale Orangen und sind auch etwas kleiner. Ihr Geschmack ist im Allgemeinen etwas süßer und intensiver, und ihr Fleisch ist saftiger und weicher.

    Anbau und Sorten

    Sie werden hauptsächlich in mediterranen Regionen angebaut, insbesondere in Italien, Spanien und Kalifornien. Die bekanntesten Sorten sind Moro, Tarocco und Sanguinello. Moro-Orangen haben eine tiefrote Schale und ein süßes, leicht säuerliches Aroma. Tarocco-Orangen hingegen sind etwas weniger sauer und haben eine goldene Schale mit roten Streifen, während die Sanguinello-Orangen etwas kleiner als die anderen Sorten sind und eine leuchtend rote Schale mit einem intensiven, süßen Geschmack haben.

    Leckere Rezepte mit Blutorangen

    Blutorangen können in der Küche vielseitig verwendet werden, z.B. in Salaten, Saucen, Marmeladen oder als frischer Saft. Die beliebten Früchte schmecken im Übrigen nicht nur lecker, sie sind mit ihrem hohen Gehalts an Antioxidantien und Vitamin C auch sehr gesund.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert