Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Fregola sarda tostato al pomodoro

Fregola sarda tostato al pomodoro

    Fregola sarda ist eine Art von sardischen Nudeln, die aus Durumweizen gemacht werden. Es ähnelt Couscous, aber die Körner sind größer und rund und werden oft in Suppen oder – wie wir in diesem Rezept – eine Art Risotto, jedoch ohne Reis, verwendet.

    Fregola sarda tostato al pomodoro

    Köstliche Nudelart aus Italien
    4.91 von 10 Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Gesamtzeit 20 Minuten
    Gericht Beilage, Hauptgericht
    Küche Italienisch
    Portionen 2 Portionen

    Zutaten
      

    • 1 Schalotte
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 2 EL Olivenöl
    • 400 ml passierte Tomaten
    • 200 ml Gemüsebrühe
    • 250 g Fregola sarda
    • Salz und Pfeffer

    Garnitur

    • frische Petersilie
    • Pecorino

    Anleitungen
     

    • Schalotte und Knoblauch fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten.
    • Passierte Tomaten und Brühe dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen lassen.
    • Fregola sarda dazu geben und unter Rühren so lange kochen, bis sie noch Biss haben, aber beginnen weich zu werden. Das dauert etwa 15 Minuten, lest aber die Angabe auf der Packung, da sich die Zeiten je nach Hersteller unterscheiden.
    • Abschmecken und mit gehackter Petersilie und frisch geriebenem Pecorino servieren.
    Keyword einfach, vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Woher stammt der Name Fregola sarda?

    Der Name „Fregola“ stammt von dem sardischen Wort „fregare“ ab, was „kneten“ oder „formen“ bedeutet. Das Wort „sarda“ bezieht sich auf Sardinien, dem Ursprungsort dieser Teigwaren. Zusammengenommen bedeutet „Fregola sarda“ also „geformte oder geknetete sardische Teigwaren“.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung