Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Gebackener Butternut-Kürbis mit Feta und Tomaten

Gebackener Butternut-Kürbis mit Feta und Tomaten

    Dieses Rezept für den gebackenen Butternut-Kürbis mit Feta und zweierlei Tomaten, getrocknete Tomaten und kleine Cherrytomaten, ist unkompliziert im Ofen gemacht und eignet sich bestens als leichter Imbiss und kleines Abendessen im späten Herbst und Winter. Als One-Sheet-Pan-Rezept macht auch das Aufräumen der Küche hinterher nicht viel Arbeit, mehr als ein Blech (= sheet pan) braucht man nämlich nicht, um den Kürbis zu backen. Wer etwas mehr im Magen haben möchte, kann wunderbar einige Scheiben Baguette dazu essen.

    Rezept für Butternut-Kürbis mit Feta und Tomaten Rezept

    Gebackener Butternut-Kürbis mit Feta und Tomaten

    Einfaches Ofengericht für jeden Tag
    5 von 5 Bewertungen
    Zubereitungszeit 15 Minuten
    Backzeit 30 Minuten
    Gericht Hauptgericht, Snack
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 1 Butternut-Kürbis
    • 300 g Feta
    • 10 getrocknete Tomaten
    • 2 Hand voll Cherrytomaten
    • einige Zweige Thymian
    • 4 EL Olivenöl*
    • Salz und Pfeffer

    Anleitungen
     

    • Kürbis halbieren, entkernen und schälen, anschließend in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
    • Ofen auf 180 Grad Umluft heizen.
    • Kürbisscheiben auf ein oder zwei, mit Backpapier ausgelegte, Backbleche legen und mit Olivenöl bepinseln. Salzen und pfeffern.
    • 20 Minuten backen.
    • In der Zwischenzeit den Feta in Würfel schneiden oder zerkrümeln und die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden. Beides mit Thymian mischen.
    • Die Mischung auf den vorgebackenen Kürbisscheiben verteilen und die Cherrytomaten locker dazwischen legen.
    • Weitere 10 Minuten überbacken.
    Keyword aus dem Ofen, Herbstküche, Schnelle Küche, vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten brauche ich für das einfache Ofengericht?

    • Butternut-Kürbis
    • Feta aus Schafs- oder Ziegenmilch
    • getrocknete Tomaten, eingelegt in Öl
    • Cherrytomaten
    • Thymian, am besten frisch, getrocknet geht aber auch
    • Olivenöl
    • Salz und Pfeffer

    Butternut-Kürbis – leckerer Winterkürbis

    Im Gegensatz zum Hokkaidokürbis muss der Butternut geschält werden, da seine Schale zwar dünn, aber sehr hart ist, aber sonst ist er ebenso unkompliziert wie sein bekannter Verwandter. Der hellgelbe Kürbis hat ein süßliches Aroma und wird beim Backen herrlich buttrig.

    Anzeige
    Amazy Dauerbackfolie für Backofen (3er-Set) – Das Premium wiederverwendbares backpapier – wiederverwendbar, hitzebeständig, und antihaftbeschichtet – (3x 36cm x 42 cm)
    • 👩🏻‍🍳WIEDERVERWENDBAR – Wiederverwendbare Backunterlagen für…
    • 👩🏻‍🍳 UMWELTFREUNDLICH – Es ist eine viel umweltfreundlichere…

    Kürbisscheiben etappenweise im Ofen backen

    Halbiert den birnenförmigen Kürbis zunächst, dann seht Ihr, dass er im oberen Teil massiv ist und nur im unteren, bauchigen Teil Kerne enthält. Nachdem Ihr die Kerne entfernt habt, schneidet Ihr den Kürbis in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben. Diese Scheiben werden nun, mit Olivenöl bestrichen und gewürzt, im Ofen etwa 20 Minuten gebacken. Meistens passen nicht alle Scheiben auf ein Backblech. Wenn Ihr also zwei Backbleche verwendet, teilt die massiven Scheiben und die halbkreisförmigen Stücke auf unterschiedliche Backbleche auf. Das Blech mit den massiven Scheiben schiebt Ihr gleich in den Ofen und die Ringe kommen erst 5 Minuten später in den Ofen, da sie schneller gar sind.

    Nach den 20 Minuten kommen dann der zerkrümelte Feta, die klein geschnittenen getrockneten Tomaten und die ganzen Cherrytomaten mit aufs Blech. Das ganze wird dann noch einmal 10 Minuten fertig gebacken.

    Appetit auf mehr leckere Kürbisrezepte?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung