Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Rösti mit Räucherlachs und Meerrettich-Dip

Rösti mit Räucherlachs und Meerrettich-Dip

    Rösti mit Räucherlachs sind ein leckerer und feiner Imbiss, der zwar ein bisschen Aufwand macht, aber dafür mit seinem Geschmack reichlich entlohnt.

    Rösti mit Lachs und Meerrettich Dip

    Rösti mit Räucherlachs und Meerrettich-Dip

    Leckerer Imbiss oder leichte Mahlzeit
    5 von 2 Bewertungen
    Zubereitungszeit 40 Minuten
    Gesamtzeit 40 Minuten
    Gericht Imbiss
    Portionen 4 Personen

    Kochutensilien

    • Reibe * oder Küchenmaschine mit entsprechendem Aufsatz

    Zutaten
      

    • 500 g Kartoffeln mehligkochend
    • Muskatnuss
    • Butterschmalz zum Ausbacken
    • 2 EL Joghurt
    • 2 TL Sauerrahm
    • 1 TL Meerrettich aus dem Glas oder frisch gerieben
    • Salz und Pfeffer
    • 150 g geräucherter Lachs Bio

    Anleitungen
     

    • Die Kartoffeln fein reiben, etwas stehen lassen und etwas ausdrücken, damit die austretende Flüssigkeit entfernt wird.
    • Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.
    • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Rösti portionsweise (1 gehäufter EL pro Rösti) in die Pfanne geben, flach drücken und von beiden Seiten ausbacken.
    • Bereits fertige Rösti im Backofen warm halten.
    • Aus Sauerrahm, Joghurt und Meerrettich einen Dip mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    • Rösti zusammen mit dem Meerrettich-Dip und dem geräucherten Lachs servieren.
    Keyword Fisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Kartoffeln, eine mehligkochende Sorte eignet sich hier am besten
    • Muskatnuss, frisch gerieben
    • Butterschmalz zum Ausbacken
    • Joghurt
    • Sauerrahm
    • Meerrettich, einfach aus dem Glas, aber frisch gerieben natürlich ein Gedicht
    • Salz und Pfeffer
    • geräucherter Lachs, für das Topping, gönnt Euch und der Umwelt hier Bio-Qualität

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung