Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Spargel aus dem Backofen

Spargel aus dem Backofen

    Spargel wird traditionell in einem Topf Salzwasser mit etwas Zucker gekocht. Wer einen noch intensiveren Spargelgeschmack genießen will, sollte einmal die Variante aus dem Backofen probieren. Während beim klassischen Kochen einiges vom Geschmack ins Wasser übergeht, bleibt im Backofen alles im Gemüse. Die feinen Stangen werden dafür mit Butter in angefeuchtetes Backbackpapier gewickelt und kommen dann eine Dreiviertel Stunde in den Ofen. In der Zwischenzeit könnt Ihr in aller Ruhe die Beilagen vorbereiten.

    Spargel aus dem Backofen

    Aromatische Zubereitungsvariante für das leckere Frühlingsgemüse
    3.92 von 12 Bewertungen
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Backzeit 45 Minuten
    Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
    Gericht Beilage, Hauptgericht
    Portionen 4 Portionen

    Kochutensilien

    Zutaten
      

    • 1,5 kg Spargel weiß
    • 2 EL Butter
    • 1 TL Zucker
    • 1 Schnitz Zitrone
    • Salz

    Anleitungen
     

    • Spargel schälen und die Enden abschneiden.
    • Ein Backpapier (Größe: etwa 2 Bögen) nass machen, einmal zusammenknüllen, wieder entfalten und in die Auflaufform legen.
    • Spargel auf das Backpapier legen, mit Butterflöcken, Zucker und Salz bestreuen. Den Zitronenschnitz darüber ausdrucken und einige Spritzer auf dem Spargel verteilen.
    • Das Backpapier zu einem Päckchen verschließen.
    • Bei 180 Grad Umluft (ohne Vorheizen) 45 Minuten backen.
    Keyword einfach, Frühlingsküche
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Tipp für die Vorbereitung

    Wer vor dem Kochen keine Zeit oder Muse hat, den Spargel zu schälen, kann das auch schon am Tag vorher machen und den Spargel dann bis zur Zubereitung in einem feuchten Tuch im Kühlschrank aufbewahren.

    Anzeige

    Gemüseabfall? Nein, Grundlage für eine leckere Suppe

    Werft die Spargelschalen und -enden nicht weg, sondern kocht daraus eine Spargelbrühe, die eine hervorragende Grundlage für eine Spargelcremesuppe ist.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung