Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Tomatenkraut mit Kartoffeln

Tomatenkraut mit Kartoffeln

    Das Tomatenkraut ist ein typisches Arme-Leute-Essen aus der bäuerlichen Küche Österreichs – und so überraschend lecker, dass es bei uns nun öfter auf den Tisch kommt. Besonders praktisch: Alle Zutaten kann man prima einige Zeit, sprich ein paar Wochen, aufheben. Sehr praktisch, wenn mal wieder ein unkompliziertes Essen auf den Tisch muss und keine Zeit und Muse hat, einkaufen zu gehen.

    Tomatenkraut mit Kartoffeln

    Tomatenkraut mit Kartoffeln

    Einfaches, aber leckeres, vegetarisches Hauptgericht
    5 von 1 Bewertung
    Zubereitungszeit 30 Minuten
    Gesamtzeit 30 Minuten
    Gericht Hauptgericht
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 1/2 Kopf Weißkraut
    • 400 g Kartoffeln
    • 1 Zwiebel
    • 2 EL Butterschmalz
    • 1 EL Zucker
    • 1 EL Paprikapulver edelsüß
    • 1 TL Kümmel
    • 250 ml Gemüsebrühe
    • 1 EL Apfelessig
    • 1 Dose gehackte Tomaten*
    • Salz und Pfeffer

    Anleitungen
     

    • Das Weißkraut grob schneiden.
    • Die Kartoffeln schälen und grob würfeln.
    • Die Zwiebeln würfeln.
    • In einem Topf das Butterschmalz erhitzen und Zwiebeln einige Minuten anbraten.
    • Den Zucker zugeben und karamellisieren lassen.
    • Mit Brühe ablöschen. Weißkrautstreifen, Kartoffelwürfel, Tomaten, Paprikapulver, Essig und Kümmel dazugeben.
    • Das Ganze bei niedriger Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen.
    • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Keyword einfach, vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Welche Zutaten brauche ich?

    • Weißkraut
    • Kartoffeln mehlig kochend
    • Butter zum Schmoren der Zwiebel und für ein tolles Aroma
    • Zwiebel
    • Zucker
    • Paprikapulver edelsüß
    • Kümmel, ganz oder gemahlen, ganz nach Geschmack. Wir bevorzugen die ganzen Samen.
    • Gemüsebrühe
    • Apfelessig
    • gehackte Tomaten
    • Salz und Pfeffer

    Tomatenkraut ist…

    • schnell gemacht
    • kinderfreundlich
    • mit regionalen Zutaten zubereitet
    • glutenfrei
    • laktosefrei
    • vegetarisch 
    • kalorienarm
    • One-Pot-Gericht

    Appetit auf mehr leckere und sättigende Gemüsegerichte?

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung