Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Erbsenaufstrich mit Sonnenblumenkernen

Erbsenaufstrich mit Sonnenblumenkernen

    Allein die leuchtend grüne Farbe des Erbsenaufstrichs sorgt für gute Laune am Esstisch. Der Aufstrich aus Sonnenblumenkernen und Erbsen ist (abgesehen von etwas Einweichzeit) in wenigen Minuten gemacht, zudem vegan und glutenfrei und auch noch richtig lecker. Unser Favorit dazu: ein kräftiges Vollkorn-Bauernbrot.

    Brotaufstrich mit Erbsen und Sonnenblumenkernen

    Erbsenaufstrich mit Sonnenblumenkernen

    Veganer und glutenfreier Brotaufstrich
    5 von 5 Bewertungen
    Zubereitungszeit 5 Minuten
    Einweichzeit 12 Stunden
    Gesamtzeit 9 Stunden 5 Minuten
    Gericht Brotaufstrich, Brotzeit
    Portionen 4 Portionen

    Kochutensilien

    Zutaten
      

    • 50 g Sonnenblumenkerne*
    • 200 g TK-Erbsen
    • 1 EL Zitronensaft
    • 3 EL Öl
    • 4 EL Petersilie gehackt
    • Salz und Pfeffer

    Anleitungen
     

    • Sonnenblumenkerne mindestens 1 Stunde, besser über Nacht in Wasser einweichen, dann abgießen.
    • Erbsen auftauen lassen.
    • Alle Zutaten in einem Mixer fein pürieren und abschmecken.
    Keyword Brotaufstrich, Brunch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Grundlage Sonnenblumenkerne für den veganen Aufstrich

    Die Basis für diesen einfachen Erbsenaufstrich bilden ganz normale Sonnenblumenkerne, die Ihr in jedem Supermarkt oder Drogeriemarkt bekommt. Die gesunden Kerne werden mit kaltem Wasser übergossen und bleiben dort dann mindestens eine Stunde, wenn Ihr Zeit hat, idealerweise über Nacht. Anschließend werden die gequollenen Kerne abgegossen und mit den anderen Zutaten zu einem cremigen Aufstrich püriert. Das geht entweder ganz einfach mit dem Pürierstab oder mit einem Zerkleinerer, je nachdem was in Eurer Küchen-Grundausstattung habt.

    Anzeige

    Welche Zutaten brauche ich für den Aufstrich?

    • Sonnenblumenkerne
    • Erbsen, ganz einfach auf dem Tiefkühler
    • Zitronensaft
    • Öl, wir nehmen Olivenöl, ein neutrales Öl geht aber genauso
    • Petersilie, frisch und gehackt
    • Salz und Pfeffer

    Einmal einweichen, drei Aufstriche zaubern

    Weicht am besten gleich mehr Sonnenblumenkerne ein und macht mehrere Aufstriche auf einen Streich, etwa den Aufstrich mit getrockneten Tomaten oder einen Aufstrich mit rote Bete und Meerrettich.

    *Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr draufklickt und einkauft, bekommen wir ein paar Cent. Euch kostet das nichts. Wir können Euch so alle Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung