Zum Inhalt springen
Startseite » Rezeptefundus » Reiberdatschi

Reiberdatschi

    Reiberdatschi, oder auch Kartoffelpuffer oder Reibekuchen, sind ein ewiger Kinderliebling und auch bei vielen Erwachsenen hoch im Kurs. Natürlich kann man sie als Fertigprodukt kaufen, aber selbst gemacht ist die Geschmack einfach unerreichbar. Ein bisschen Muse braucht man allerdings schon für das Backen der Reiberdatschi, denn bis alle Puffer gebacken sind, dauert es eine Weile. Etwas Abhilfe schafft eine zweite Pfanne. Damit alle gemeinsam essen können, legt man die bereits fertig gebackenen Reiberdatschi am einfachsten bei 70 Grad in den Backofen und serviert dann alle auf einmal. Ehrlich gesagt geht aber kein Weg daran vorbei, dass sie niemals so gut schmecken, wie direkt aus der Pfanne (geklaut).

    Rezept für Omas Reiberdatschi

    Reiberdatschi

    Kinderliebling nach dem bayerischen Rezept für Kartoffelpuffer
    5 von 2 Bewertungen
    Zubereitungszeit 1 Stunde
    Gesamtzeit 1 Stunde
    Gericht Beilage, Hauptgericht
    Portionen 4 Portionen

    Zutaten
      

    • 1 kg Kartoffeln mehligkochend
    • 1 Ei
    • 2 EL Mehl
    • 1 kleine Zwiebel
    • Salz
    • Butterschmalz zum Ausbacken

    Anleitungen
     

    • Kartoffeln fein raspeln und mit einem sauberen Küchentuch ausdrücken, damit sie nicht zu viel Wasser ziehen.
    • Mit Ei, Mehl, Salz und Pfeffer verrühren. Am besten gleich backen und nicht zu lange stehen lassen.
    • Jeweils einen Esslöffel Kartoffelmasse in eine Pfanne geben und flachdrücken. Von beiden Seiten kross in Butterschmalz ausbacken.
    • Möglichst frisch servieren.

    Notizen

    Dazu schmeckt Apfelmus.
    Keyword Kinderliebling, vegetarisch
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erzähle uns wie es war!

    Was schmeckt zu Reiberdatschi?

    • Der Klassiker in der Familienküche ist Apfelmus als Beilage zu den Reiberdatschi.
    • Lecker schmeckt auch Sauerkraut.
    • Im Norden isst man gerne Krabbensalat oder geräucherten Fisch zu den Kartoffelpuffern.
    • Außerdem ist natürlich erlaubt, was schmeckt: Kompott, Obstsalat, die Puffer als Beilage zum Eintopf – probiert es aus!

    Unsere Rezepttipps für leckere Beilagen zu den Reibardatschi

    Apfelmus ohne Zucker für den Vorrat
    Leckeres und gesundes Apfelmus für den Vorrat
    Direkt zum Rezept
    Apfelmus eingekocht ohne Zucker
    Birnen einwecken
    Früchte für das ganze Jahr, eingeweckt im Backofen
    Direkt zum Rezept
    Birnen einwecken, Anleitung
    Apfelkompott mit Sternanis und Ingwer
    Einfaches und wärmendes Kompott für den Winter
    Direkt zum Rezept
    Apfelkompott mit Sternanis und Ingwer

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Meine Bewertung